Den richtigen Anbieter für das private Aktiendepot finden – Darauf müssen Sie achten

redaktionsempfehlung_discount_broker_degiro

Aktien sind auch für private Investoren eine gute Möglichkeit, ihr Kapital gewinnbringend für sich arbeiten zu lassen. Neben der richtigen Anlagestrategie ist auch die richtige Wahl des Aktiendepots von großer Bedeutung, denn die Kosten unterscheiden sich teilweise stark, so dass durch den richtigen Anbieter viel Geld eingespart werden kann.

Die Kosten für ein Aktiendepot: Einfach erklärt

  • Jeder Handel an der Börse kostet Börsengebühren. Diese sind unabhängig vom Anbieter
  • Zusätzlich erheben die Broker in der Regel eine Ordergebühr
  • Bei vielen Anbietern ist die Depotführung gebührenfrei.
  • Die Ordergebühr kann pauschal erhoben werden, oder aber in Abhängigkeit von der gehandelten Menge an Aktien.
  • Je nach gehandeltem Volumen ist die Minimal- oder die Maximalgebühr pro Order wichtig bei der Wahl eines passenden Brokers
  • Da sich die Preise der Anbieter regelmäßig ändern, sollte jährlich ein Aktiendepot Vergleich durchgeführt werden und bei Bedarf ein Wechsel zum günstigeren Anbieter vollzogen werden.

degiroJetzt Aktiendepot bei DeGiro eröffnen

1. Der Handel mit Aktien kostet Gebühren

Viele Anfänger neigen dazu, beim Aktienhandel nur den reinen Unterschied zwischen An- und Verkaufspreis für eine Aktie zu betrachten. Allerdings entspricht diese Differenz nicht dem Gewinn des Anlegers, denn sowohl beim Kauf wie auch beim Verkauf der Aktie werden in der Regel Gebühren fällig. Darüber hinaus erheben einige Anbieter auch noch eine Gebühr für die Depotführung, welche ebenfalls auf alle Aktien aufgeschlagen werden muss.

Die Gebühren setzen sich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen. Einige Anbieter erheben eine Grundgebühr für die Depotführung, während diese mittlerweile bei vielen anderen Brokern frei ist. Die wesentlichen Gebühren entstehen aber in der Regel beim Handel: Hier erheben die Banken und Broker sogenannte Ordergebühren für jeden Kauf und Verkauf.

Je nachdem, wie hoch das gehandelte Volumen ist, müssen bei der Ordergebühr die minimale und die maximale Gebühr beachtet werden. Während Kleinanleger, die pro Order nur wenige Aktien handeln, darauf achten sollten, dass die Minimalgebühr pro einzelner Order möglichst niedrig ist, ist es beim Handel mit größeren Summen von Vorteil, wenn die maximale Ordergebühr möglichst niedrig begrenzt wird.

Bei einigen Anbietern kommen für spezielle Funktionen noch weitere Gebühren hinzu. So kann beispielsweise ein automatisches Stopp-Loss festgelegt werden: Fällt die Aktie unter einen bestimmten Wert, so erfolgt der automatische Verkauf. Solche und ähnliche Funktionen bieten einige Broker gebührenfrei an, während sie bei anderen mit zusätzlichen Kosten verbunden sind. Am günstigsten handeln Sie Aktien beim Discount Broker Testsieger.

Fazit: Die Gebühren für den Aktienhandel setzen sich aus mehreren Posten zusammen. Jede erhobene Gebühr muss bei der Kalkulation von Gewinnen und Verlusten berücksichtigt werden. Broker mit niedrigen Gesamtkosten sind somit ein Vorteil für die Anleger, da sich die Reduzierung der Kosten direkt auf die Gewinne auswirkt. Auch bei den angebotenen Zusatzfunktionen sollten sich Anleger bereits bei der Auswahl eines Online-Brokers klar sein, welche Funktionen sie nutzen möchten. So kann ein Anbieter ausgewählt werden, bei welchem dadurch nicht noch zusätzliche Gebühren anfallen.

onvista Demokonto

Bei OnVista kann die Aktienanlage umfassend ausprobiert werden

2. So wählen Sie den besten Anbieter für Ihr Aktiendepot aus

Bevor Sie mit dem Aktienhandel beginnen können, müssen Sie ein Aktiendepot bei einer Bank oder einem Online-Broker eröffnen. Da die Zahl der Anbieter groß ist und weiterhin ansteigt, verlieren hier grade Anfänger schnell den Überblick und stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Der ausführliche Aktiendepot Vergleich auf unserer Website hilft Ihnen, den Überblick zu behalten und die richtige Entscheidung bei der Wahl eines Anbieters für Ihr Aktiendepot zu treffen.

Neben den Kosten spielt auch die Seriosität eine große Rolle. Achten Sie bei Online-Brokern darauf, dass diese von einer offiziellen Finanzbehörde kontrolliert und reguliert werden.

Bereits vor der Anmeldung bei einem der zahlreichen Anbieter sollten Sie sich eine Strategie zurechtlegen, nach der Sie Ihre Aktien kaufen und verkaufen wollen. Das hilft Ihnen nicht nur, Ihre späteren Entscheidungen rational und mit einer hohen Erfolgswahrscheinlichkeit zu treffen, sondern ist auch beim Depot Vergleich wichtig. Da sich die Kosten bei den einzelnen Anbietern unterschiedlich zusammensetzen, kann ein Anbieter für eine Strategie bestens geeignet sein, während er bei einer anderen Strategie deutlich zu teuer ist.

Besonders unerfahrene Anleger sollten das Risiko beim Aktienhandel nicht unterschätzen und die Wertpapieranlage mit Spielgeld ausprobieren. Beim Discount Broker Demokonto Testsieger gibt es die besten Bedingungen zum Üben, auch für erfahrene Händler.

Fazit: Ein ausführlicher Aktiendepot Vergleich ist bares Geld wert, denn die Preise unterscheiden sich stark. Allerdings gibt es nicht EINEN besten Anbieter für alle Anleger: Die Preise setzen sich aus unterschiedlichen Teilbereichen zusammen und variieren daher stark, je nachdem welche Handelsstrategie angewendet wird. Wer ein Aktiendepot eröffnen möchte, sollte daher bereits im Vorfeld planen, wie viele Käufe und Verkäufe er pro Jahr ungefähr durchführen möchte und mit welchen Volumina gehandelt werden soll. 

DEGIRO Gebuehrenvergleich

Bei den günstigsten Gebühren gilt DEGIRO als nicht schlagbar

degiroJetzt Aktiendepot bei DeGiro eröffnen

3. Keine Angst vor dem Depotwechsel

Auch wenn Sie bereits ein Aktiendepot besitzen, lohnt sich der regelmäßige Depot Vergleich. Aktiendepots werden nicht mehr nur von Banken angeboten, sondern auch immer mehr Online-Broker drängen auf den Markt. Durch die gesteigerte Konkurrenz sinken die Preise, was wiederum einen Vorteil für die Anleger darstellt.

Dadurch, dass die Broker immer wieder aufs Neue ihre Gebühren anpassen, um konkurrenzfähig zu bleiben und die Kunden für sich zu gewinnen, gibt es regelmäßig neue Angebote zu besseren Konditionen. Anleger sollten daher in regelmäßigen Abständen überprüfen, ob der aktuelle Online-Broker noch der beste für das eigene Aktiendepot ist, oder ob ein deutlich besseres Angebot existiert.

Gibt es einen besser geeigneten Anbieter für ein Aktiendepot, so sollte der Wechsel nicht gescheut werden. Viele Kunden fürchten, dass der Depotwechsel mit einem hohen Aufwand verbunden sein könnte und bleiben daher aus Bequemlichkeit bei überteuerten Brokern. Heutzutage bieten die meisten Online-Broker und auch die Banken einen Wechselservice für ein einfaches Aktiendepot wechseln an, bei welchem sämtliche Formalitäten durch den Anbieter übernommen werden. Für den Kunden ist der Depotwechsel somit innerhalb von wenigen Minuten erledigt, weswegen der Aufwand für den Wechsel sich in Betracht der eingesparten Gebühren meistens lohnt. Bei manchen Brokern erhalten neue Kunden sogar noch einen Bonus dafür, dass sie die Aktien aus ihrem alten Depot auf das neue übertragen.

Fazit: Ein Depotwechsel ist in der Regel kostenlos und dank dem Service der meisten Anbieter mit nur sehr wenig Aufwand verbunden. In Anbetracht der einzusparenden Kosten sollten alle Anleger daher regelmäßig die aktuellen Angebote vergleichen und bei einem besseren Angebot einen sinnvollen Wechsel nicht hinauszögern.

comdirect Traderdepot

Bei comdirect werden aktive Händler mit Flat Fee belohnt

4. Kosten für den Aktienhandel reduzieren – Tipps und Tricks

Beim Handel mit Wertpapieren spielen nicht nur die richtigen Entscheidungen beim An- und Verkauf von Aktien eine Rolle. Auch die Kosten für den Handel und die Depotführung wirken sich auf den Gesamtgewinn aus. Daher sollten Anleger stets bemüht sein, ein Aktiendepot mit optimalen Bedingungen zu nutzen und auch ansonsten die Kosten gering zu halten. Mit unseren Tipps und Tricks zeigen wir, wie Sie erfolgreich mit Aktien handeln können, ohne dafür zu viel zu bezahlen.

  1. Anbieter vergleichen
    Ein gut durchgeführter Vergleich der Anbieter ist bares Geld wert. Dabei sollte immer berücksichtigt werden, welche Anlagestrategie verfolgt wird und wie viele Trades in etwa durchgeführt werden. Durch die unterschiedliche Zusammensetzung der Gesamtkosten können die Ergebnisse eines Aktiendepot Vergleichs je nach Anzahl und Volumen de jährlich durchgeführten Transaktionen sehr unterschiedlich ausfallen. Der Anbieter Vergleich sollte nicht nur beim Einstieg in den Handel mit Wertpapieren, sondern auch danach in regelmäßigen Abständen stattfinden. Die Konditionen ändern sich vergleichsweise oft, da immer wieder neue Anbieter in Erscheinung treten und die Konkurrenz wächst.
  2. Langfristig agieren
    Treffen Sie keine vorschnellen emotionalen Entscheidungen und denken Sie langfristig. Zu häufige An- und Verkäufe verursachen Kosten, die meistens durch zu kurzfristig orientierte Strategien nur schwer wieder hereinzuholen sind. Im Gegensatz zu vielen anderen spekulativen Finanzprodukten sind Aktien am besten für eine langfristige Planung geeignet. Bei manchen Strategien werden die Wertpapiere über Jahre und sogar Jahrzehnte im Depot gehalten.
  3. Nutzen Sie kostenlose Weiterbildungsangebote
    Viele Online-Broker bieten umfangreiches Informationsmaterial und auch Video-Tutorials an. Nutzen Sie dieses kostenfreie Material, um sich umfassend zu informieren und noch bessere Entscheidungen für Ihr Aktiendepot zu treffen. Auch auf unserer Website finden Sie viele Informationen über die einzelnen Handelsstrategien und den Wertpapierhandel im Allgemeinen.
  4. Geben Sie Ihre Order im Internet auf
    Vor allem bei den regulären Banken, aber auch bei vielen Online-Brokern können die Kunden auch via Telefon mit Aktien handeln. Hierbei fällt allerdings häufig eine zusätzliche Gebühr an. Eine Order über das Internet ist günstiger und auch schneller als die veraltete Variante per Telefon. Nutzen Sie daher zusätzliche kostenpflichtige Angebote nur, wenn Sie dadurch einen deutlichen Vorteil erhalten können.
  5. Achten Sie bei Fonds auf die Kosten
    Für Anleger, die nicht alle wichtigen Entscheidungen alleine treffen möchten und nur wenig Zeit in den Handel investieren möchten, stellen Aktienfonds eine gute Alternative dar. Allerdings sollte auch bei dieser Form der Geldanlage auf die Kosten geachtet werden. Aktiv durch einen Fondsmanager gemanagte Fonds sind in der Regel teurer als passive Fonds. Ein bekanntes Beispiel für einen passiven Fonds sind die äußerst rentablen ETFs.

Fazit: Die Kosten für den Aktienhandel lassen sich an vielen Stellen reduzieren. Überprüfen Sie regelmäßig, ob Sie zu viel für Ihr Aktiendepot ausgeben oder Serviceleistungen nutzen, die Sie eigentlich gar nicht benötigen. Anleger sollten nicht vergessen, dass der Gewinn nicht alleine durch den geschickten Handel, sondern auch durch niedrige Kosten zustande kommt.

degiro Kontoeroeffnung

In wenigen Minuten ist die Kontoeröffnung bei DEGIRO online vollzogen

degiroJetzt Aktiendepot bei DeGiro eröffnen

5. Fragen zur Wahl des richtigen Anbieters

Wie vergleiche ich die einzelnen Broker am besten

Da es mittlerweile sehr viele Anbieter für Aktiendepots gibt, ist ein selbstständiger Vergleich schwierig und kosten eine Menge Zeit. Wir haben in unserem großen Depot Vergleich die aktuellen Angebote der etablierten Banken und Broker zusammengestellt, so dass Sie einen einfachen Vergleich ohne großen Aufwand durchführen können.

Was sollte ich bezüglich der Sicherheit beachten?

Der ausgewählte Online-Broker sollte von einer Behörde reguliert werden. Dadurch müssen strenge Auflagen erfüllt werden, welche die Sicherheit des Kunden gewährleisten sollen. Bei einem innerhalb der EU regulierten Broker ist es im Fall von Unregelmäßigkeiten deutlich einfacher, seine Ansprüche geltend zu machen.

Wie oft sollte ich einen Depot Vergleich durchführen?

Leider nutzen immer noch zu wenige Anleger die Möglichkeit, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Da die Preise der Broker sich oft verändern, sollte ungefähr einmal im Jahr ein Anbieter Vergleich durchgeführt werden. Gibt es einen Online-Broker, der deutlich bessere Konditionen bietet, so ist ein Wechsel in der Regel ganz einfach, denn die meisten Online-Broker bieten einen kostenlosen Wechselservice an, so dass der Kunde sich nicht um die lästigen Formalitäten kümmern muss.

Sind Bonusangebote für neue Kunden empfehlenswert?

Bei zahlreichen Online-Brokern können neue Kunden ein Aktiendepot eröffnen und einen Bonus erhalten. Eine Übertragung eines bestehenden Depots kann gleichfalls erlaubt sein. Dadurch können Anleger beim Wechsel einen zusätzlichen Gewinn einstreichen. Allerdings sollten Bonusangebote nur dann angenommen werden, wenn sie zur eigenen Anlagestrategie passen. Keinesfalls sollte die Einzahlung höher als ursprünglich beabsichtigt ausfallen, nur um sich für einen Bonus zu qualifizieren.

6. Mehr über den Aktiendepot Vergleich und weitere Angebote auf unserer Website

Wir möchten, dass Sie ein Aktiendepot finden, bei dem die Bedingungen optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Auf unserer Website finden Sie einen großen unabhängigen Depot Vergleich, bei dem besonders viele Anbieter berücksichtigt werden. Dadurch finden Sie stets das am besten geeignete Angebot und sparen bares Geld. Lesen Sie außerdem viel Wissenswertes über verschiedene Anlagestrategien und aktuelle Berichte aus der Finanzwelt!

7. Unser Fazit: Ein Aktiendepot-Vergleich lohnt sich

Die hohe Konkurrenz unter den Anbietern wirkt sich vorteilhaft für die Kunden aus, denn es werden immer bessere Bedingungen und niedrigere Kosten geboten. Daher sollten nicht nur Neueinsteiger, sondern auch Inhaber eines Aktiendepots einen regelmäßigen Vergleich der einzelnen Banken und Online-Broker durchführen. Dabei ist es wichtig, dass der Nutzer einschätzen kann, wie viele Trades es in etwa durchführt, denn für unterschiedliche Anlegertypen sind auch unterschiedliche Broker besser geeignet. Wer regelmäßig die verschiedenen Konditionen für Aktiendepots vergleicht, kann unter Umständen viel Geld einsparen und muss so nicht zusehen, wie seine Gewinne aus dem Aktienhandel von den Gebühren aufgefressen werden.

redaktionsempfehlung_discount_broker_degiro

Weitere Informationen zum Anbieter: