IOTA Kurs – Wie entwickelt sich die beliebte Kryptowährung?

Unser Krypto Testsieger: eToro
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Schnelle Trading App
  • CySEC-reguliert
etoroJetzt zum Testsieger eToro!

Das Wichtigste in Kürze

  • IOTA wird auf Handelsplattformen unter dem Kürzen „MIOTA“ gehandelt.
  • Der Coin wurde im Jahr 2015 entwickelt.
  • IOTA soll vorwiegend für Transaktionen zwischen Maschinen verwendet werden.
  • Es fallen keine Transaktionsgebühren an.
  • IOTA ist praktisch unbegrenzt skalierbar.
  • Es wird keine Blockchain, sondern ein gerichteter, azyklischer Graph, ein sogenannter Tangle, verwendet.
  • Der Preis ist sehr volatil und kann auf einzelnen Plattformen unterschiedlich ausfallen. Daher lohnt sich ein Vergleich.
Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

IOTA und die intelligenten Maschinen

Die Kryptowährung IOTA wurde unter anderem für Transaktionen zwischen Maschinen entwickelt. So können Zahlungsvorgänge vollautomatisch ablaufen, ohne dass sie aufwändig von Menschenhand verwaltet oder koordiniert werden müssen. Da das Internet der Dinge immer mehr an Bedeutung gewinnt, könnte auch IOTA in Zukunft eine wichtige Rolle für immer mehr Menschen spielen.

In sogenannten Smart Homes ist es bereits heute möglich, die Lebensmittelbestände digital zu verwalten. In Zukunft könnte dies mit Hilfe des IOTA sogar noch optimiert werden. So könnten beispielsweise verbrauchte Lebensmittel automatisch nachbestellt werden, die Bezahlung würde dann ohne zusätzlichen Aufwand in IOTA erfolgen. Auch zahlreiche weitere Anwendungsbereiche sind denkbar und lassen sich zum Teil bereits heute technisch umsetzen.

Aus diesen Gründen glauben viele Investoren, dass der IOTA Kurs mittelfristig deutlich zulegen wird. Sollte dies stimmen, so könnte sich ein heute durchgeführter Kauf der Kryptowährung lohnen und möglicherweise eine Rendite abwerfen, die ein Vielfaches der ursprünglichen Kapitalanlage beträgt.

IOTA Kurs

Schnelle und kostenlose Transaktionen

Ein großes Problem beim Bitcoin waren zuletzt die langen Wartezeiten bis zur Bestätigung einer Transaktion und die vergleichsweise hohen Transaktionskosten. Mit diesem Problem hat IOTA nicht zu kämpfen, denn Transaktionen sind bei dieser Kryptowährung im Prinzip in unbegrenzter Anzahl und kostenlos möglich. Das liegt daran, dass die Transaktionen nicht, wie beim Bitcoin und anderen Blockchain-Währungen, durch die Minder verifiziert werden, sondern von den Usern, die die nächste Transaktion durchführen.

Dadurch steigt die Geschwindigkeit sogar, wenn mehr Transaktionen in einem Zeitraum durchgeführt werden. Auch eine sogenannte Mining Fee ist nicht erforderlich, denn schließlich erfolgt die Verifizierung der Transaktionen nicht aus finanziellem Interesse, sondern weil die User selber eine Transaktion durchführen möchten. Mining findet bei IOTA nicht statt. Sollten Kryptowährungen sich tatsächlich bei einer deutlich größeren Nutzerzahl als bisher als Zahlungsmittel durchsetzen, so ist der IOTA also bereits jetzt bestens dafür gerüstet. Auch dies ist ein Grund, der für viele Anleger dafür spricht, in die Währung zu investieren.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Alle IOTA-Coins wurden bereits erschaffen

Bei Bitcoin, Ethereum und vielen anderen Kryptowährungen werden laufend neue Coins durch das Mining generiert. Zwar ist auch hier durch das Protokoll festgelegt, wie viele Coins innerhalb eines bestimmten Zeitraums geschürft werden, dennoch nimmt ihre Zahl zu, bis ein ebenfalls zuvor festgelegter Wert erreicht ist. Sobald dies erfolgt, müssen die Währungen auf ein anderes Verfahren zur Verifizierung ihrer Transaktionen umstellen, da die Miner keine neuen Coins generieren können und sich die Bereitstellung von Rechenleistung für sie somit nicht mehr lohnt.

Bei IOTA kommen dagegen keine neuen digitalen Münzen dazu. Alle jemals verfügbaren Coins wurden im Zuge eines ICO an die User ausgeschüttet. Da keine neuen Coins erschaffen werden können, ist IOTA besonders gut vor Inflation geschützt. Durch den Verzicht auf das stromintensive Mining ist IOTA deutlich umweltfreundlicher als Bitcoin und Co.

In Anbetracht der hohe Umweltbelastung durch sogenannte Krypto-Minen, und unter Berücksichtigung der unmenschlichen Bedingungen, unter denen Metalle für die Mining-Hardware gewonnen werden, ist IOTA somit eine deutlich humanere Kryptowährung und kann sich somit auf den Nutzen fokussieren, den die Währung für die Menschheit hat, anstatt sich um potentiellen Schaden zu sorgen, der durch das Netzwerk verursacht wird.

IOTA Kurs Euro

Wie erhalte ich dann IOTA?

Da alle Coins bereits im Umlauf sind, kann IOTA nur erworben werden, indem der Coins einem anderen Eigentümer abgekauft wird. Dies ist beispielsweise bei Tauschplattformen oder bei Kryptobörsen möglich. Hier können zum vom Anbieter festgelegten IOTA Kurs Euro und andere Währungen gegen den Coin gehandelt werden.

Doch dezentraler als Bitcoin?

Auch wenn IOTA häufig für den sogenannten Coordinator als zu zentrale Kryptowährung kritisiert wird, ist der Coin durch das Mining möglicherweise doch dezentraler, als Bitcoin und andere auf der Blockchain-Technologie basierende Coins. Bei diesen könnte nämlich ein sogenannter 51%-Angriff erfolgen, wenn sich die größten Mining-Pools zusammenschließen. Bei IOTA ist dagegen wirklich jeder User an der Verifizierung der Transaktionen beteiligt, so dass sich die Rechenleistung deutlich besser verteilt.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Lohnt es sich, jetzt in IOTA zu investieren?

Kryptowährungen sind bei risikofreudigen Anlegern beliebt, da sie ein hohes Renditepotenzial beinhalten. Hier stellt auch IOTA keine Ausnahme dar.

Es gibt gute Gründe anzunehmen, dass IOTA in Zukunft stark an Bedeutung gewinnen könnte. Die immer stärkere Vernetzung von Maschinen erfordert ein Zahlungsmittel, welches kostenlos, schnell und unkompliziert genutzt werden kann. Hier ist IOTA bestens geeignet. Da die Kryptowährung nicht von Banken oder anderen zentralen Regulierungsorganen abhängig ist, lässt sich der Coin auch global einsetzen, ohne dass beispielsweise bei Konflikten zwischen zwei Ländern Sanktionen oder andere Probleme erwartet werden müssen.

Bislang wird IOTA noch so gut wie gar nicht praktisch angewendet, weswegen auch nur wenige Menschen den Coin besitzen. Dies könnte sich schlagartig ändern, wenn sich abzeichnet, dass sich die Technologie tatsächlich durchsetzt. In einem solchen Fall würde auch der IOTA Kurs entsprechend in die Höhe schießen. Somit wäre es denkbar, dass eine noch stärkere Rendite erzielt werden kann, als beim Bitcoin, bei dem bereits eine Investition von wenigen Euro zur richtigen Zeit ausgereicht hat, um heute Millionär zu sein.

Auch wenn es sehr reizvoll ist, dass sich eine Investition vielleicht schon bald verhundertfachen oder sogar vertausendfachen könnte, birgt eine Kapitalanlage in IOTA auch ein hohes Risiko. So könnte es beispielsweise auch passieren, dass sich eine andere, zurzeit noch gar nicht bekannte Technologie, als deutlich besser erweist.

In einem solchen Fall würde der IOTA nie den Status erlangen, auf den seine Befürworter spekulieren. Somit hätten auch die Coins praktisch nur noch einen spekulativen Wert, und der Kurs würde entsprechend fallen. Unter Umständen muss sogar ein Totalverlust hingenommen werden.

Investitionen in IOTA und andere Kryptowährungen sollten daher nur mit sogenannten Risikokapital erfolgen, dessen Verlust zur Not problemlos kompensiert werden kann. Sollte sich IOTA tatsächlich durchsetzen und im Internet of Things der Zukunft einen wichtigen Stellenwert haben, so zahlt sich die Kapitalanlage entsprechend aus.

IOTA Coin Kurs

Wo können Anleger IOTA kaufen?

IOTA kann bei mehreren Kryptobörsen und Tauschplattformen gehandelt werden. Die Börse, an der am meisten Coins getradet werden ist Binance, aber auch bei Bitpanda, Coinone, Upbit und anderen ist IOTA verfügbar.
Genau wie bei anderen Kryptowährungen, die nicht von Banken oder anderen zentralen Organen reguliert werden, richtet sich auch bei IOTA der Handelskurs ausschließlich nach Angebot und Nachfrage. Es ist daher sinnvoll, die Preise der verschiedenen Handelsplattformen zu vergleichen, da der IOTA Kurs bei den einzelnen Anbietern sehr unterschiedlich ausfallen kann. Vor allem wenn Sie beabsichtigen, größere Beträge zu handeln, können Sie sich durch einen Preisvergleich einen nicht unerheblichen finanziellen Vorteil verschaffen.

Um IOTA kaufen und verkaufen zu können, müssen Sie sich bei den meisten Plattformen zuerst registrieren. Vor allem bei größeren Handelsmengen ist oftmals auch noch eine Verifizierung erforderlich, mit der die bei der Registrierung gemachten Angaben bestätigt werden. Anschließend können Sie zum aktuellen IOTA Kurs Dollar, Euro, Bitcoin oder andere Währungen gegen IOTA tauschen. Um sich die gekauften Coins auszahlen zu lassen, benötigen Sie eine entsprechende Wallet, die online kostenlos angelegt werden kann.

Genau wie andere Kryptowährungen sollten Sie auch IOTA nicht dauerhaft als Guthaben bei einer Kryptobörse oder auf einer Tauschplattform lagern, da Sie hier nicht selber über die kryptographischen Schlüssel verfügen. Nur wenn Sie die Coins selber verwalten, können Sie IOTA unabhängig nutzen. Für die langfristige Verwaltung empfiehlt sich eine Hardware- oder Paper-Wallet, da diese keine Verbindung zum Internet hat und ihre Coins so optimal vor Hackern geschützt sind.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

IOTA gegen Bitcoin tauschen

LimitsBei vielen Kryptobörsen ist es nicht möglich, IOTA direkt gegen Fiatwährungen wie zum Beispiel Euro oder US-Dollar zu traden. Daher ist oftmals der Umweg über den Bitcoin erforderlich. Die erste und immer noch am meisten gehandelte Kryptowährung ist auf deutlich mehr Plattformen erhältlich. Daher können Sie zunächst ihr Fiatgeld gegen Bitcoin eintauschen und dann IOTA gegen Bitcoin zum aktuellen Kurs auf der Plattform Ihrer Wahl handelt. Denken Sie dabei daran, dass sich sowohl bei IOTA als auch bei Bitcoin ein Kursvergleich lohnt, da die Preise an den einzelnen Handelsplätzen sich zum Teil deutlich unterscheiden.

Aktueller IOTA Kurs

Handelskosten beim Kauf und Verkauf von IOTA

Transaktionen zwischen zwei Wallets mit IOTA sind kostenfrei. Das ist möglich, da bei IOTA kein Mining stattfindet, sondern die Verifizierung der Transaktionen von den aktiven Teilnehmern selber durchgeführt wird. Beim Kauf und Verkauf von IOTA auf Online-Marktplätzen entstehen dagegen Handelskosten, durch die sich die Betreiber dieser Marktplätze finanzieren. Hierbei kann es sich um eine pauschale Gebühr pro Trade handeln. Übliche ist jedoch, dass zwischen An- und Verkaufspreis ein Unterschied besteht, der als Spread bezeichnet wird. Durch diesen Unterschied macht die Kryptobörse ihren Gewinn. Für Sie als Kunden ist es natürlich von Vorteil, wenn der Spread möglichst eng ausfällt. Dies ist einer der Aspekte, die wir beim Vergleich verschiedener Handelsplattformen für IOTA und andere Kryptowährungen berücksichtigen.

IOTA auf der eigenen Wallet verwalten

SupportBei einigen Kryptobörsen beziehungsweise Tauschplattformen kann das Guthaben zwar auch in IOTA gespeichert werden, deutlich sicherer und vorteilhafter ist es aber, die Coins auf einer eigenen Wallet zu verwalten. So sind Sie auch im Fall eines Hackerangriffs auf die betreffende Kryptobörse auf der sicheren Seite und profitieren auch von weiteren Vorteilen, indem Sie vollständig über die kryptographischen Schlüssel zu Ihren Coins verfügen.

Eine IOTA Wallet kann online kostenlos als Desktop-Wallet angelegt werden. Wenn Sie Coins online senden und empfangen, sollten Sie immer darauf achten, dass Ihr PC über einen aktuellen Virenschutz verfügt. Achten Sie außerdem beim Versenden von Coins darauf, die Adresse der Ziel-Wallet korrekt einzugeben. Genau wie bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen können Transaktionen auch mit IOTA nicht rückgängig gemacht werden. Sollten Sie eine falsche Adresse eingeben, kann es passieren, dass die Coins verloren sind.

Deutlich sicherer als eine Online-Wallet sind Wallets, die keine Verbindung zum Internet aufweisen. Diese sogenannten Offline-Wallets sind eine gute Möglichkeit, IOTA langfristig sicher zu verwalten. Es ist möglich, sich die kryptographischen Schlüssel einfach auf Papier aufzuschreiben oder auszudrucken. Deutlich komfortabler ist jedoch die Speicherung auf einem Hardware-Wallet wie zum Beispiel Ledger.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

IOTA als CFD handeln

UsabilityWenn Sie nicht beabsichtigen, IOTA Coins zum Bezahlen im Internet zu verwenden und auch keine eigene Wallet anlegen möchten, so bietet sich das Trading mit CFDs an. Auf diese Weise können Sie auf den Kursverlauf des IOTA spekulieren, ohne die Kryptowährung selber zu erwerben. Stattdessen arbeiten sie mit sogenannten Differenzkontrakten bei einem Online Broker. CFDs haben gegenüber echten IOTA Coins gleich mehrere Vorteile:

  • Die Handelskosten sind bei den CFD Brokern in der Re brokergel deutlich geringer, als beim Kauf und Verkauf von Coins bei einer Kryptobörse oder Tauschplattform.
  • Mit CFDs können Sie nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern haben auch die Möglichkeit, bei einem fallenden IOTA Kurs Euro zu verdienen, indem Sie eine sogenannte Short-Position eröffnen.
  • Das Trading mit CFDs ist unkompliziert. Mit nur einem Klick können Sie Positionen eröffnen oder schließen und so schnell auf aktuelle Veränderungen der Marktlage reagieren.
  • Neben IOTA können Sie bei CFD Brokern auch weitere Kryptowährungen und eine Vielzahl anderer Assets wie zum Beispiel klassische Währungen, Aktien, Indizes oder Rohstoffe als Differenzkontrakt handeln.
  • Bei vielen Brokern können Sie auch beim Trading mit Kryptowährungen einen Hebel nutzen. Dadurch ist nur eine vergleichsweise geringe Investitionen nötig, um deutlich mehr Geld am Finanzmarkt zu bewegen. Mit einem Hebel von 1:3 können Sie beispielsweise mit einer Investition von 100 Euro IOTA im Wert von 300 Euro handeln.
  • Bei vielen Brokern können Sie nicht nur das eigentliche Trading nutzen, sondern bekommen auch noch ein Bildungsprogramm geboten. Hier können Sie Ihre Fähigkeiten als Trader kontinuierlich verbessern. Auch Markt- und Kursanalysen gehören oftmals zum kostenlosen Zusatzangebot von CFD Brokern.
  • Die Handelssoftware beinhaltet nicht nur die eigentliche Trading-Funktion, sondern es sind auch umfassende technische Analysen möglich. Hierfür stehen Ihnen zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung.

IOTA Kurs Dollar

So funktioniert das CFD-Trading mit IOTA

Um IOTA als CFD handeln zu können, benötigen Sie ein Trading-Konto bei einem Online Broker. Hier gibt es im Internet zahlreiche Anbieter, allerdings kann nicht bei allen auch auf Kryptowährungen und insbesondere auf IOTA spekuliert werden. Schauen Sie sich daher das Handelsangebot im Vorfeld genau an, bevor Sie sich bei einem Online Broker registrieren. Unser Broker Vergleich hilft dabei, einen geeigneten Anbieter zu finden. Dabei werden nicht nur die angebotenen Basiswerte miteinander verglichen, sondern auch Handelskosten, Usability, Kundenfreundlichkeit und viele weitere Aspekte.

Nachdem Sie sich bei einem Online Broker registriert haben, können Sie Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen. Dieses Geld können Sie verwenden, um auf die verschiedenen Basiswerte zu spekulieren und entsprechende Positionen zu eröffnen. Wenn Sie die Position später wieder schließen, wird Ihrem Handelskonto der zu diesem Zeitpunkt dem Handelskurs entnehmbare Gegenwert gutgeschrieben.

Bitte beachten Sie, dass das Guthaben auf dem Handelskonto ausschließlich zum Trading bei dem jeweiligen Broker verwendet werden kann. CFDs können, im Gegensatz zu Aktien, bei einem Brokerwechsel nicht zum neuen Anbieter übertragen werden. Wenn Sie den Broker wechseln wollen, müssen Sie daher die Position schließen, sich das Guthaben auszahlen lassen und es beim neuen Anbieter wieder einzahlen.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Wo lässt sich der IOTA Kurs live verfolgen?

Die Kryptobörsen, bei denen IOTA gehandelt werden kann, geben den Kurs in der Regel direkt auf der Handelsplattform an. Er kann sowohl als Chart als auch in Form einer Zahl aufgerufen werden, so dass sie sehen können, wie viele Coins Sie für Ihre Investition erhalten, beziehungsweise zu welchem Betrag Sie vorhandene OCoins verkaufen können. Auch bei CFD Brokern sind ein Chart und eine aktuelle Preisangabe verfügbar.

Wenn Sie sich über den IOTA Kurs informieren, sollten Sie dabei allerdings immer beachten, dass es keine einheitliche Kursangabe gibt. Genau wie Bitcoin und andere Kryptowährungen wird auch IOTA dezentral gehandelt, so dass sich der Preis letztendlich ausschließlich aus Angebot und Nachfrage ergibt.

Daher können deutliche Preisunterschiede vorhanden sein, je nachdem, bei welchem Anbieter Sie traden. Gerade wenn Sie beabsichtigen, größere Beträge zu handeln, lohnt sich daher ein Vergleich, bevor der Handel vollzogen wird. Auch innerhalb der Plattform besteht meist ein Unterschied zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis. Dies ist der sogenannte Spread, aus welchem der Anbieter seinen Gewinn generiert.

Auf Tauschplattformen können die Nutzer selber Angebote erstellen. Hier können Sie also festlegen, zu welchem Preis sie IOTA kaufen beziehungsweise verkaufen möchten. Findet sich ein passender Handelspartner, so wird der Handel zu dem von Ihnen festgelegten Preis vollzogen. Alternativ können Sie auch die vorhandenen Angebote anderer User aufrufen und schauen, ob ein für Sie akzeptabler Preis dabei ist. Damit nicht alle Angebote einzeln überprüft werden müssen, werden sie in der Regel nach Preis sortiert, so dass Ihnen das für Sie vorteilhafteste Angebot zuerst angezeigt wird.

Je nach Vorgehensweise der Plattform kann es unter Umständen passieren, dass ein leichter Unterschied zwischen dem von Ihnen gesehenen Preis und dem tatsächlichen Preis bei Ausführung des Trades besteht. Das liegt daran, dass der Trade zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeführt wird. Zwar handelt es sich bei der Verzögerung in der Regel nur um einige Millisekunden, auch während dieser kurzen Zeit ist aber eine Kursveränderung möglich.

IOTA Kurs live

IOTA ist weniger zentral als andere Kryptowährungen

Während bei vielen anderen Kryptowährungen großer Wert darauf gelegt wird, dass sie dezentral verwaltet werden, verwendet IOTA derzeit noch eine zentrale Instanz, den sogenannten Coordinator. In regelmäßigen Abständen veröffentlicht der Coordinator die sogenannten Meilensteine, woraufhin alle im Netzwerk erfolgten Transaktionen vor dem Meilenstein als verifiziert und somit gültig betrachtet werden.

Durch den Koordinator sollen schnelle Transaktionen ermöglicht werden, ohne dass dadurch Schwachstellen für Hacker-Angriffe wie zum Beispiel durch das sogenannte Double-Speending entstehen. Langfristig beabsichtigt aber auch IOTA, ohne den Coordinator auszukommen und somit auf eine zentrale Instanz zu verzichten. Entsprechende Entwicklungen laufen bereits auf Hochtouren.

So wurde beispielsweise im März 2019 das sogenannte Znet gestartet, welches eine Testumgebung darstellt, die mit Hilfe der User optimiert werden soll. Schaffen die Entwickler es, dieses Netzwerk stabil und sicher zu gestalten, so soll der Coordinator entfernt und gegen andere Verifizierungsmechanismen ersetzt werden.

Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Die Vorteile von IOTA in der Übersicht

Zum Schluss möchten wir noch einmal alle der Vorteile von IOTA zusammenfassen. So lässt es sich noch besser verstehen, warum viele Experten davon ausgehen, dass der IOTA Coin Kurs in naher Zukunft deutlich zulegen könnte, was möglicherweise eine Vervielfachung einer heute getätigten Investition zu Folge hätte.

  1. IOTA ist quantensicher: IOTA verwendet Hash-basierte Signaturen. So ist es selbst dann nicht möglich, Zugang zum privaten Schlüssel eines Users zu erhalten, wenn eines Tages Quantencomputer von Hackern verwendet werden können. Auch in diesem Bereich ist die Kryptowährung also bereits jetzt bestens auf die Zukunft vorbereitet.
  2. Es gibt keine Transaktionsgebühren: Anstelle einer Transaktionsgebühr muss jeder User lediglich ein wenig Rechenleistung zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich nicht um den erheblichen Aufwand, der beim Bitcoin oder anderen Kryptowährungen für das Verifizieren von Transaktionen erforderlich ist. Die Hashfunktionen können mit jedem normalen Computer oder auch per Mobilgerät gelöst werden. Durch den Verzicht auf eine Transaktionsgebühr ist IOTA sehr gut für Mikrozahlungen geeignet.
  3. IOTA funktioniert unabhängig von Programmiersprachen: Die Kryptowährung wurde erschaffen, um unabhängige Transaktionen zwischen Maschinen zu ermöglichen. So könnte beispielsweise in Zukunft das Auto die Parkgebühr automatisch mit IOTA bezahlen, oder der Kühlschrank bestellt den Einkauf und zahlt diesen. Da unterschiedliche Geräte nicht immer mit der selben Programmiersprache arbeitet, ist eine universale Währung nötig. Diese Voraussetzungen erfüllt IOTA.
  4. IOTA ist quasi unendlich skalierbar: Wer eine Zahlung durchführt, muss im IOTA-Netzwerk zwei vorangegangenen Transaktionen verifizieren. Dadurch ist die Zahl der möglichen Transaktionen innerhalb eines Zeitraums nicht beschränkt. IOTA kann somit auch dann noch ohne lange Wartezeiten genutzt werden, wenn die Währung sich durchsetzt und von vielen Menschen auf der ganzen Welt verwendet wird.
  5. IOTA ist umweltfreundlicher als andere Kryptowährungen: Bitcoin und andere Blockchain-Kryptowährungen stehen in letzter Zeit immer häufiger in der Kritik, da für das Mining ein erheblicher Energieaufwand erforderlich ist. Es werden große Mengen Strom verbraucht, und auch die Herstellung der Mining-Hardware schadet der Umwelt und ärmeren Ländern massiv, da hierfür wertvolle Rohstoffe unter unmenschlichen Bedingungen geschürft werden. Bei IOTA gibt es kein Mining, und es wird nur sehr wenig Strom für die Verifizierung der Transaktionen benötigt. Auch vom Umweltaspekt handelt es sich somit um die zukunftstauglichere Währung.
  6. Schutz vor Inflation: Alle IOTA-Coins wurden bereits erschaffen. Es findet kein Mining statt, somit kommen auch keine weiteren Coins dazu. Während bei Fiatwährungen neues Geld von zentralen Regulierungsorganen hinzugefügt werden kann, ist der Geldbestand bei IOTA stabil.

IOTA Kurs Erfahrungen

Die Nachteile von IOTA in der Übersicht

Trotz der zahlreichen Vorteile möchten wir auch die Schwachstellen der Kryptowährung nicht außer Acht lassen. Wir haben daher auch diese noch einmal in einer Übersicht zusammengefasst.

  • Ob sich IOTA tatsächlich einmal als Zahlungsmittel zwischen Maschinen durchsetzt, ist noch nicht sicher. Zwar ist es durchaus denkbar, dass die Kryptowährung in Zukunft für das Internet of Things eine zentrale Bedeutung haben könnte, genauso gut kann es aber passieren, dass eine andere Technologie sich als besser erweist.
  • IOTA ist bislang noch nicht komplett dezentral, da die Kryptowährung auf den sogenannten Coordinator angewiesen ist, der bei der Verifizierung der Transaktionen hilft und vor Angriffen schützt. Zwar laufen erste Versuche, bei denen auf den Coordinator verzichtet wird, bislang ist diese Technologie aber noch nicht ausgereift und kommt daher in der Praxis vorerst nicht zur Anwendung.
  • Bislang wird IOTA in der Praxis noch nicht massentauglich angewendet. Zwar hat der Coin viel Potential, was sich daraus jedoch entwickelt bleibt abzuwarten.
  • Der Kurs von Kryptowährungen hängt ausschließlich von Angebot und Nachfrage ab. Verlieren die User das Vertrauen in IOTA, so sind auch die Coins nichts mehr wert.
Jetzt Kryptowährungen beim Testsieger eToro handeln! (CFD Service- 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.)

Zusammenfassung

IOTA hebt sich von den zahlreichen Blockchain-Kryptowährungen durch eine andere Technologie ab. Die Transaktionen sind nicht in einer langen Kette hintereinander aufgelistet, sondern existieren als sogenannter Tangle im Netzwerk. Da jeder User an der Verifizierung vorangegangener Transaktionen beteiligt ist, ist IOTA in dieser Hinsicht dezentraler als Bitcoin und andere Kryptowährungen, bei denen sich große Mining-Pools gebildet haben.

Auf der anderen Seite ist bei IOTA mit dem Coordinator noch ein zentrales Organ vorhanden, auf welches die Entwickler der Kryptowährung aber langfristig verzichten möchten.

IOTA wurde vor allem für Transaktionen zwischen Maschinen im Internet of Things geschaffen. Da keine Transaktionsgebühren anfallen und die Währung theoretisch unbegrenzt skalierbar ist, sind auch Mikrozahlungen kein Problem.

Wer in IOTA investieren möchte, kann den Coin entweder bei einer Online-Plattform erwerben und auf seiner Wallet verwalten oder bei einem CFD Broker auf den Kursverlauf spekulieren. Beide Varianten haben spezifische Vor- und Nachteile. Auf jeden Fall lohnt sich aber, unabhängig von der gewählten Trading-Variante, ein Kursvergleich, denn die Preise für IOTA unterscheiden sich zum Teil deutlich.

Ein aktueller IOTA Kurs für alle Plattformen existiert nicht, da Kryptowährungen nicht reguliert werden. Sollte IOTA tatsächlich eines Tages flächendeckend als Zahlungsmittel eingesetzt werden, dürfte sich eine jetzt getätigte Investition als überaus rentabel erweisen. Auf der anderen Seite ist aber auch ein Totalverlust möglich, wenn die Technologie sich nicht durchsetzen sollte.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Weitere Informationen zum Anbieter:
Unser Krypto Testsieger: eToro
  • Große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Schnelle Trading App
  • CySEC-reguliert
etoroJetzt zum Testsieger eToro!
Unsere Empfehlung