FxPro Erfahrungen 2018: Der Broker und seine Angebote im Detail

FxProFxPro zählt zu jenen Anbietern, die ihre Leistungen und ihren Service in mehr als 100 Ländern anbieten und auf jedem Markt mit einem äußerst umfangreichen Angebot überzeugen. Wie die FxPro Erfahrungen gezeigt haben, können Trader bei diesem Forex Broker zahlreiche Vorteile nutzen. Was bei FxPro im Test auf den ersten Blick positiv auffällt, sind die zahlreichen Handelsplattformen, die FxPro in seinem Sortiment hat. So stellt dieser Anbieter dem Trader mindestens zehn verschiedene Plattformen zur Verfügung. Dieser Online-Broker glänzt darüber hinaus mit seinem hervorragenden Kundenservice, der rund um die Uhr erreichbar ist – und das in insgesamt zehn Sprachen.

5 Argumente für FxPro

  • Trader können zehn Plattformen nutzen
  • der Kundenservice ist täglich 24 Stunden erreichbar
  • Maximalhebel von 1:500
  • über 50 Währungspaare handelbar
  • Spreads sind je nach Kontotyp bereits ab null Pips möglich

Jetzt ein Forex Konto bei FxPro eröffnen

1. Sitz und Regulierung: FxPro ist CySEC-reguliert

sicherWie sich bei FxPro im Test zeigt, überzeugt der Broker auch durch sein schnelles Wachstum auf den Finanzmärkten. So wurde das Unternehmen 2006 auf Zypern gegründet, wo auch die Überwachung und Regulierung durch die dortige Finanzaufsichtsbehörde CySEC erfolgt. Darüber hinaus wird FxPro auch noch durch die Financial Conduct Authority reguliert. Aufgrund dieser Tatsachen kann man davon ausgehen, dass es hinsichtlich der Dienstleistungen für Kunden keine Unregelmäßigkeiten geben wird. Die Kunden des Unternehmens, welches mittlerweile über 150 Mitarbeiter beschäftigt, profitieren übrigens auch von der Einlagensicherung. So sind auf dem Handelskonto Beträge bis zu einer Summe von bis zu 20.000 Euro abgesichert.

Fazit: FxPro wird nicht nur an seinem Hauptsitz auf Zypern von der Finanzaufsicht CySEC reguliert, sondern auch durch die britische Aufsichtsbehörde FCA.Das bedetuet für unseren FxPro Test, dass man davon ausgehen kann, dass es dadurch keine Unregelmäßigkeiten im Hinblick auf die Dienstleistung für die Kunden geben dürfte.

2. Handelsangebot: Was bietet der Broker an?

geldBei FxPro können Kunden sowohl Devisen als auch CFDs handeln, wobei der Schwerpunkt auf dem Handel mit Devisen liegt. Wie sich laut FxPro Erfahrungsbericht bestätigt hat, können die Trader über 50 Währungspaaren handeln. Der Handel zwischen US-Dollar und Euro oder Euro und Japanischem Yen ist zwar besonders beliebt, FxPro bieter aber auch den Handeln eher exotischer Währungspaare wie Euro und Britisches Pfund, US-Dollar und Japanische Yen oder Australische Dollar und US-Dollar an. Darüber hinaus besteht laut FxPro Testbericht die Möglichkeit, die eigenen Handelsstrategien umzusetzen und neue Chancen zu finden.

Zusätzlich können die Kunden über CFDs in verschiedene Rohstoffe wie Öl oder Gold investieren. Auch hier – so die FxProErfahrungen – bietet FxPro ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen Basiswerten an, mit welchen der Kunde handeln kann.

Fazit: Der Schwerpunkt liegt bei FxPro auf dem Handel von Devisenpaaren. Angeboten werden aus diesem Bereich über 50 Werte. Bei diesem Broker können die Trader auch CFDs handeln. Als Basiswerte stehen Rohstoffe, Aktien und Indizes zur Verfügung.

Jetzt ein Forex Konto bei FxPro eröffnen

 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Maximalhebel von 1:500

andere-anbieterAuch von den Handelskonditionen her kann sich FxPro durchaus sehen lassen. So liegt der maximale Hebel bei 1:500. Sofern ein Agency-Modell genutzt wird, kann sogar ab 0 Pips gehandelt werden. In diesem Fall werden die Ordergbühren als Kommission berechnet. Sobald die Kunden die Mindesteinlage geleistet haben, können sie den Handel über ihr klassisches Konto starten. Was im FxProTestbericht besonders positiv auffällt: Trader können auf ihren Einsatz eine Rendite von bis zu 500 Prozent erwirtschaften, selbst wenn sich der Währungskurs nur um ein Prozent verändern sollte. Weil der Broker zudem mit einem Agency-Modell arbeitet, ist für den Kunden der Handel bereits ab 0 Pips möglich. Selbstverständlich können die Trader via iPad oder Smartphone auch mobil handeln.

Des Weiteren bietet FxPro den sogenannten 1-Click-Trade an. Durch diese Option können die Kunden direkt und unmittelbar aus dem Chart heraus handeln. Nach den FxPro Erfahrungen liegt die Mindesteinzahlung bei FxPro bei einem Betrag von 500 Euro. Sobald der Trader eine Mindesteinzahlung geleistet hat, kann der Handel über das jeweilige Handelskonto auch schon beginnen. Neben dem regulären Handelskonto bietet FxPro zusätzlich ein sogenanntes SuperTrader-Konto an. Dieses ist speziell auf den Bedarf von Investoren zugeschnitten, die regelmäßig mit größeren Beträgen handeln wollen. Darüber hinaus gibt es außerdem ein VIP-Konto. Dieses ist für Trader gedacht, die mit einem hohen Eigenkapital handeln. Damit bietet FxPro seinen Profi-Kunden ideale Bedingungen, gleich einem Forex Broker Testsieger.

Fazit: Weil FxPro nach dem Agency-Modell arbeitet, werden die Gebühren für die Orders als Kommissionen berechnet, zudem beginnen die Spreads bereits bei 0 Pips. Positiv ist auch der Hebel von 1:500.

4. Handelsplattform und Trading App: Der Kunde hat jede Menge Auswahl

sucheIm FxPro Erfahrungsbericht werden zunächst einmal die verschiedenen Handelsplattformen berücksichtigt, von denen FxPro jede Menge zur Verfügung stellt. So hat der Trader bei diesem Broker die Auswahl aus zehn verschiedenen Handelsplattformen. Dazu gehören auch einige Plattformen, die der Broker selbst betreibt, wie der webbasierte FxPro Webtrader, der auch in einer Desktop-Variante angeboten wird. Wie die FxPro Erfahrungen zeigen, können die Kunden bei FxPro auch die Handelssoftware MetaTrader 4 verwenden, die sich bei Tradern größter Beliebtheit erfreut und die weltweit verwendet wird. Des Weiteren bietet FxPro auch die Nachfolgeversion MT5 als Alternative an. Diese konnte sich bislang zwar im Vergleich zum Vorgänger noch nicht komplett durchsetzen, wird allerdings ebenfalls weltweit verwendet. Zusätzlich zur Software bietet der Broker den Kunden außerdem verschiedene sinnvolle und nützliche Ergänzungen zu den Programmen an. Trader, die von unterwegs aus handeln möchten, können die FxPro App nutzen, um mit iPhone, iPad oder jedem beliebigen anderen Smartphone zu handeln. Und das Beste daran ist, dass die mobilen Anwendungen für die Kunden völlig kostenlos sind.

Die mobilen Anwendungen bieten den Kunden noch einen zusätzlichen Vorteil: Weil die Kunden ihr Handelskonto damit von überall aus verwalten und Trades tätigen können, handeln sie vielleicht sogar um einiges erfolgreicher. Denn bei vielen Trades kommt es entscheidend auf das richtige Timing an. Die Kunden haben also die Möglichkeit, die Märkte, auf welchen sie handeln wollen, stets zu überwachen und einen Trade zu machen, wenn sich die Kurse gerade in ihrem Sinne entwickeln. Damit müssen die FxPro-Kunden auch keine Chancen ungenutzt verstreichen zu lassen. Mit der App können sie zudem eine technische Analyse durchführen. Die Forex Trader haben also mit ihrem mobilen Endgerät dieselben Möglichkeiten wie vom heimischen PC aus.

FxPro stellt den Kunden eine wesentlich größere Auswahl an Handelsplattformen zur Verfügung als die meisten anderen Broker. Zusätzlich bietet der Broker seinen Kunden eine große Auswahl an verschiedenen Anwendungen, darunter die Software MetaTrader 4 und 5 sowie diverse hauseigene Handelsplattformen.

Fazit: Eine derart große Auswahl an Handelsplattformen bieten nur wenige Broker ihren Kunden. Bei FxPro können die Trader zehn verschiedene Anwendungen nutzen, so auch den MetaTrader 4 und dessen Nachfolger MetaTrader 5. Des Weiteren bietet der Broker hauseigene Plattformen an, die als Download- und Web-Versionen verfügbar sind. Dieses Angebot wird von einer Trading-App ergänzt. Die Kunden können also auch von unterwegs aus handeln.

 5. Kontoeröffnung und Bonus: beim FxPro Test in wenigen Minuten erledigt

Trader können ihr Konto bei FxPro kostenlos eröffnen. Um den Mindestbetrag für die späteren Handelsaktivitäten einzahlen zu können, stehen den Kunden neben dem Euro noch fünf weitere Währungen zur Verfügung.

Folgende Währungen werden von FxPro angeboten:

  • USD
  • EUR
  • JPY
  • GBP
  • CHF
  • AUD
  • PLN

Bonus IconUm das Konto zu eröffnen, müssen die Kunden zunächst online einen Eröffnungsantrag ausfüllen und sich anschließend Step by Step durch die Anmeldung arbeiten. Sobald das geschehen ist, schickt der Kunde das ausgefüllte Formular ab. Damit ist das Handelskonto schließlich eröffnet und der Kunde kann mit dem Handeln beginnen. Insgesamt ist die Kontoeröffnung innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Auf einen Willkommens- oder Treuebonus müssen die Kunden bei FxPro allerdings verzichten. Bevor die erste Einzahlung erfolgen kann, muss der Kunde allerdings noch das PostIdent-Verfahren durchführen. Dieses dient als Nachweis für die Identität des Kunden.

Fazit: Sowohl die Eröffnung als auch die Führung des Kontos sind kostenlos. Für die Kontoeröffnung stehen sechs Währungen zur Auswahl. Bevor die Trader einzahlen können, wird lediglich noch ein PostIdent-Verfahren durchgeführt, um die Identität festzustellen. Einen Bonus gibt es aktuell nicht.

Jetzt ein Forex Konto bei FxPro eröffnen

 6. Demokonto: für drei Plattformen vorhanden

ohne-einzahlungZusätzlich stellt FxPro seinen Kunden auch drei Demokonten zur Verfügung. Auf diesen Demokonten können die Trader sowohl mit dem MT 4 und dem MT 5 arbeiten als auch den Handel mit dem hauseigenen cTrader ausprobieren. Selbstverständlich werden die Testkonten von FxPro kostenlos angeboten, sie können außerdem ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden. Aufgeladen werden kann das Dekomokonto mit einem Maximalbetrag von 500.000 Euro oder dem Gegenwert in einer der anderen Währungen, die zur Verfügung stehen. Der Trader kann einen Hebel von 1:1 bis hin zu 1:500 frei wählen. Auch bei den Demokonten ist die Eröffnung denkbar unkompliziert.

Mit den Demokonten stellt FxPro seinen Kunden eine wichtige und wertvolle Möglichkeit zur Verfügung, durch welche sie die Handelsplattformen in aller Ruhe kennenlernen und ihre ersten Trades risikofrei unter realen Bedingungen platzieren können. Doch auch wenn die Kunden erst einmal in den Echtgeldhandel eingestiegen sind, sollten sie die Demokonten noch im Auge behalten. Der Grund: Hier haben sie die besten Voraussetzungen, um neue Handelsstrategien zu entwickeln und auszuprobieren, bevor sie echtes Geld einsetzen. Auch bei den Demokonten stehen, wie bei unserem Forex Demokonto Testsieger, übrigens sämtliche Anwendungen vollumfänglich bereit.

Fazit: Ein Demokonto wird für die Anwendungen MT4, MT5 sowie cTrader angeboten. Dies wird unbegrenzt zur Verfügung gestellt. Das Eröffnen des Kontos ist denkbar einfach und anschließend stehen die Anwendungen direkt zur Verfügung.

7. Service & Bildung: umfangreiche Bildungsangebote vorhanden

faztPositiv fällt außerdem vor allem auf, dass FxPro seinen Kunden ein umfangreiches Wissens- und Bildungsangebot zur Verfügung stellt. So veranstaltet der Broker beispielsweise deutschsprachige Seminare sowie Webinare, die in einem regelmäßigen Abstand abgehalten werden. Abgerundet wird das Bildungsangebot durch sogenannte Trading-Expos. Und auch bei der technischen Analyse hilft der Broker seinen Kunden weiter. Hier bietet FxPro „Autochartist“ sowie „Trading Central“ an. Und auch sonstige Finanzgeschäfte können über FxPro abgewickelt werden, schließlich bietet der Broker eine eigene Mastercard an.

Natürlich bietet FxPro seinen Kunden auch einen kompetenten Kundensupport an, der auf vielfache Möglichkeit erreichbar ist. So können sich die Trader per Telefon, Mail oder Live-Chat bei Fragen und Problemen melden. Auch ein Rückruf ist selbstverständlich möglich. Erreichbar ist der Kundenservice mit seinen deutschsprachigen Mitarbeitern übrigens rund um die Uhr.

Service und Bildungsangebot von FxPro überzeugen voll und ganz. Das liegt nicht zuletzt an den professionellen Tools für die Analyse von Märkten und Charts.

Fazit: Das Bildungsangebot von FxPro überzeugt voll und ganz. Der Broker bietet neben Webinaren auch Seminare und professionelle Tools an, mit welchen die Trader eine Markt- und Chartanalyse durchführen können. Der deutschsprachige Support ist täglich 24 Stunden per Mail, Telefon und Live-Chat erreichbar.

8. Einzahlung und Auszahlung: flexible Möglichkeiten

Sowohl bezüglich der Einzahlungen als auch der Auszahlungen hat der Kunde bei FxPro verschiedene Optionen zur Auswahl. Einzahlungen sind beispielsweise über die

  • Kreditkarte
  • Skrill
  • per Banküberweisung
  • via PayPal

möglich.

einzahlungNeueinsteigern erscheint die Mindesteinzahlung womöglich etwas hoch. Denn der Mindestbetrag, der sich auf dem Handelskonto befinden muss, liegt bei 500 Euro. Allerdings sollte dieser Betrag für Trader, die auf dem Devisenmarkt aktiv werden oder mit CFDs und anderen spekulativen Finanzinstrumenten handeln wollen, keine allzu große Hürde darstellen.

Die Auszahlungen hingegen sind per Kreditkarte oder Banküberweisung seitens FxPro zwar kostenlos, jedoch sollten sich die Trader bei ihrer Bank erkundigen, ob für die Überweisungen Gebühren anfallen. Der Broker überweist die angeforderten Beträge zwar innerhalb eines Arbeitstages, allerdings kann es im Fall einer Banküberweisung auch etwas länger dauern, bis das Geld tatsächlich auf dem Konto verbucht ist.

Fazit: Die Kunden können sich bei der Eröffnung ihres Handelskontos für mehrere Zahlungsmethoden entscheiden. Sie müssen mindestens 500 Euro einzahlen. Auszahlungen können via Kreditkarte oder Banküberweisung kostenlos angewiesen werden. Wie lange die Gutschrift dauert, hängt von der Zahlungsmethode ab.

Jetzt ein Forex Konto bei FxPro eröffnen

9. Seriosität: FxPro ist ein Broker, der sich an die Regeln hält

anmeldungFür Unregelmäßigkeiten oder gar Betrug lassen sich beim Broker FxPro keinerlei Anzeichen finden. Vielmehr deuten alle getesteten Aspekte darauf hin, dass es sich bei FxPro um einen seriösen Anbieter handelt, dem die Händler vertrauen können. Weil die Regulierung sowohl durch die britische als auch die zypriotische Finanzaufsicht erfolgt, haben die Kunden zugleich die Gewähr, dass eventuelle Unregelmäßigkeiten innerhalb kürzester Zeit auffallen würden. Auch die Tatsache, dass dieser Broker bereits seit mehr als sechs Jahren auf dem Markt aktiv ist, spricht laut unserem FxPro Test für diesen Anbieter und sein Angebot. Dass FxPro ein besonderes Augenmerk auf langfristige Kundenbeziehungen und eine seriöse Arbeitsweise legt, wird auch daran ersichtlich, dass der Broker zahlreiche Extras und sonstige Leistungen anbietet, die er prinzipiell nicht anbieten müsste.

Fazit: Bei FxPro handelt es sich um einen Anbieter mit zweifacher Regulierung. Diese erfolgt durch die britische und die zypriotische Finanzaufssicht. Somit haben Kunden die Sicherheit, dass eventuelle Unregelmäßigkeiten innerhalb kürzester Zeit auffallen würden.

10. Fazit unserer FxPro Erfahrungen: durchweg positiv

vorteileInsgesamt lässt sich über den Broker FxPro also nur ein positives Urteil fällen. Schon das große Angebot an Kontomodellen und Handelsplattformen, das bei vielen anderen Brokern in diesem Umfang nicht gegeben ist, sticht positiv hervor. Dieser Broker überzeugt jedoch auch in vielen anderen Punkten, beispielsweise durch den kompetenten und leicht erreichbaren Kundenservice. Das bedeutet: FxPro bietet seinen Kunden und Tradern ein sehr gutes Gesamtpaket, welches nur für den Broker sprechen kann. Für eine Top-Bewertung reicht es allerdings nicht ganz aus. Der Grund: Ein kleines Manko stellt der Hauptsitz des Unternehmens auf Zypern dar, auch wenn eine zusätzliche Kontrolle durch die britische Finanzaufsicht erfolgt.

Die Fülle des Angebotes mag für Einsteiger zwar auf den ersten Blick etwas unübersichtlich erscheinen. Doch genau das überzeugt Profis und Trader. Sie können ihre Trades nicht nur auf einer Vielzahl an Handelsplattformen durchführen, sondern kommen darüber hinaus auch in den Genuss von zahlreichen attraktiven Einzelkonditionen. Der maximale Hebel liegt bei 1:500. Der Kundenservice überzeugt nicht nur durch seine gute Erreichbarkeit rund um die Uhr, sondern auch mit einer entsprechenden Sach- und Fachkompetenz. Die Trader können sich also mit ihren Fragen, Problemen und Nöten ruhigen Gewissens an die Mitarbeiter von FxPro wenden.

10/10 Punkte
JETZT ANMELDEN
Die Highlights unseres FxPro Test im Überblick:

  • Zehn Trading-Plattformen
  • Kundenservice 24 Stunden täglich per Mail, Telefon oder Live-Chat erreichbar
  • Spreads bereits ab 0,0 Pipes möglich.
  • Der maximale Hebel liegt bei 1:500.
  • Forex mit rund 60 Währungspaaren

FxPro ist ein bekannter Forex-Broker mit Sitz auf Zypern und Regulierung durch die CySEC. Hohe Hebel von bis zu 1:500 können auf leistungsfähigen Web und Mobilen Plattformen beim Marktführer für Forex-Trading genutzt werden.

Weitere Informationen zum Anbieter: