comdirect Erfahrungen 2018: Der Broker und seine Angebote im Detail

Bei der comdirect Bank AG handelt es sich um eine Direktbank-Tochter der Commerzbank AG. Bei comdirect im Test zeigt sich, dass das Unternehmen sowohl in Deutschland als auch in Europa im Bereich Online-Brokerage zu den Marktführern gehört. Mehr als zwei Millionen Kunden zählt die 1994 gegründete Commerzbank-Tochter bereits. Neben den Schwerpunkten Beratung und Banking gehören insbesondere das Brokerage und der Wertpapierhandel zu den Kernpunkten der Bank. Die comdirect Erfahrungen haben ferner gezeigt, dass eine Inanspruchnahme der Dienstleistungen mit diversen Vorteilen verbunden sein kann. So ist beispielsweise nicht nur eine kostenlose Nutzung des Verrechnungskontos möglich, das Wertpapierdepot ist in den ersten drei Jahren ebenso kostenfrei. Auch ab dem vierten Jahr ist die Verwendung des Depots nicht mit Kosten verbunden, sofern ein Kunde dieses weiterhin aktiv nutzt. Die comdirect-Nutzer können an allen deutschen sowie an mehr als 40 ausländischen Börsen handeln. Es besteht außerdem die Möglichkeit des außerbörslichen Handels (Live-Trading). Verschiedene technische Tools wie das Musterdepot oder die Experten-Chartanalyse werden angeboten. Vieltrader profitieren überdies von zahlreichen Rabatten.

5 Argumente für comdirect

  • Daytrader und Vieltrader erhalten Rabatte
  • Möglichkeit des außerbörslichen Handels (Live-Trading)
  • Handel an sämtlichen deutschen sowie an über 40 ausländischen Börsen möglich
  • viele technische Tools, zum Beispiel die Experten-Chartanalyse, stehen bereit
  • das kostenfreie Verrechnungskonto gehört zum Depot

comdirectJetzt Aktiendepot bei Comdirect eröffnen

1. Sitz und Regulierung: comdirect ist BaFin-reguliert

sicher

Die comdirect Bank AG wurde als Tochtergesellschaft der Commerzbank im Jahr 1994 gegründet und hat ihren Sitz in Quickborn bei Hamburg. Die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin ist für die Regulierung der Bank zuständig, da es sich um ein Kreditinstitut handelt. Die comdirect Erfahrungen fielen bei der Einlagensicherung sehr gut aus, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass pro Kundenkonto nicht ausschließlich die gesetzliche Einlagensicherung mit einem Wert bis zu 100.000 Euro greift. Die Bank ist darüber hinaus an einen privaten Einlagensicherungsfonds angeschlossen, der die Einlagen eines Kunden bis zu einer Höhe von über 100 Millionen Euro absichert.

Fazit: Der Sitz der comdirect Bank befindet sich in Quickborn in der Nähe von Hamburg. Als Kreditinstitut wird sie von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert. Die Bank ist neben der gesetzlichen Einlagensicherung auch an einen privaten Einlagensicherungsfonds angeknüpft, durch den die Kundeneinlagen bis zu einem Wert von mehr als 100 Millionen Euro abgesichert sind.

comdirect Wertpapiere

comdirect Handelsprodukte für einsteiger und erfahrene Trader

2. Handelsangebot: Was bietet der Broker an?

geld

Der comdirect Erfahrungsbericht beinhaltet ferner wichtige Punkte zu den Handelskonditionen und Gebühren der Direktbank. Das Verrechnungskonto zum Depot sowie das Depot selbst sind für den Nutzer kostenlos. Führt der Trader das Depot beim Aktien Broker nach 3 Jahren aktiv fort, bleibt dieses für ihn weiterhin kostenfrei. Anderenfalls fällt eine monatliche Depotgebühr von 1,95 Euro an. Die Ordergebühren sind mit 4,95 Euro in den ersten 6 Monaten günstig. Jedoch sind börsenplatzabhängige Entgelte und Fremdspesen hier noch hinzuzurechnen. Nach 6 Monaten berechnet die Bank 9,90 Euro für eine Order. Eine Mindesteinzahlung auf das Verrechnungskonto wird laut comdirect Testbericht von der Direktbank nicht gefordert. Das Handeln ist sowohl an sämtlichen deutschen Börsen als auch an über 40 Auslandsbörsen möglich.

Hierfür stellt die Bank verschiedene Tools aus dem technischen Bereich zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem:

  • Musterdepots
  • Trader-Matrix
  • Aktiensignale
  • ETF-Informal
  • zahlreiche Zusatzfunktionen

Weiterhin zählen zu den Leistungen der Direktbank diverse Tools, die Kunden für den Handel nutzen können. Die Hilfsmittel wurden zur besseren Übersicht in Kategorien unterteilt. So kann mithilfe des Chart Analyzer Tools zum Beispiel eine professionelle technische Chartanalyse vorgenommen werden. Diese sowie weitere Informationen bilden eine wichtige Grundlage für Handelsstrategien. Überdies lassen sich deutliche Kurstrends definieren. Ein weiteres relevantes Tool ist der Börsenkalender, wie sich im Test gezeigt hat. Hierüber kann ein Kunde tagesaktuelle Nachrichten abrufen und das Marktgeschehen somit rechtzeitig abschätzen. Die Kursliste des comdirect BörsenTickers, die bis zu 50 eigene Werte aufzeigt, wird alle 2 Minuten aktualisiert. Der Trader erhält über dieses Tool also einen zeitgenauen Stand zu seinen Werten.

Auch im News-Bereich können sich comdirect Kunden über eventuelle Schwankungen am Markt informieren und somit frühzeitig reagieren. Um nur die relevanten News nachzuverfolgen, kann die Verwendung des News-Selectors sinnvoll sein. Alle genannten Bereiche haben sich bei comdirect im Test als wertvolle Hilfsmittel erwiesen und stehen den Kunden unterstützend bei ihren Handelstätigkeiten zur Verfügung.

Fazit: Die comdirect Bank bietet ein kostenloses Konto und ein kostenfreies Depot für 3 Jahre an. Das Depot bleibt auch anschließend kostenlos, sofern es vom Kunden aktiv genutzt wird. Ansonsten werden 1,95 Euro pro Monat berechnet. In den ersten 6 Monaten betragen die Ordergebühren 4,95 Euro und werden dann auf 9,90 Euro angehoben. Eine Mindesteinzahlung gibt es nicht. Die Direktbank bietet zahlreiche Tools für den Handel an, zum Beispiel das Chart Analyzer Tool oder den BörsenTicker sowie ferner den News-Bereich.

comdirectJetzt Aktiendepot bei Comdirect eröffnen

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Kostenloses Konto und Depot, keine Mindesteinlage

andere-anbieter

Nach der Eröffnung des Depots kann der Kunde dieses 3 Jahre lang kostenlos nutzen. Wird das Wertpapierdepot darüber hinaus aktiv genutzt, bleibt es auch weiterhin kostenlos. Mit teils attraktiven Sonderkonditionen kann der Nutzer bei einem Depotübertrag rechnen. Im comdirect Test zeigt sich außerdem, dass die Direktbank ihren Kunden zahlreiche Extras anbietet. Dazu zählt unter anderem die zum Pauschalpreis nutzbare „Anlageberatung plus“. Ferner wird Tradern ein Rabatt von 15 Prozent auf alle Ordergebühren angeboten, der halbjährig ab 125 Handelsaufträgen in Anspruch genommen werden kann. Führt ein Kunde pro Halbjahr mehr als 1.250 Trades durch, so erhält er pro Order eine Flat-Free in Höhe von 7,90 Euro.

Die Konditionen im Überblick:

  • kostenfreies Verrechnungskonto
  • kostenfreies Depot für 3 Jahre, danach nutzungsabhängig
  • kostenlose Limit-Orders
  • kostenloses Streichen und Ändern von Aufträgen
  • keine Mindesteinlage
  • Preis pro Order in den ersten 6 Monaten 4,95 Euro, anschließend 9,90 Euro
  • Provision vom Order-Volumen 0,25 %, maximal 59,90 Euro, mindestens 9,90 Euro

Fazit: Neben der kostenlosen Nutzung des Depots profitiert der Nutzer von zahlreichen Sonderkonditionen und Extras, wie der „Anlageberatung plus“ und Rabatten auf Ordergebühren bei einer bestimmten Anzahl von Handelsaufträgen.

comdirect Traderdepot

Hochaktive Trader profitieren von Flat Fee

4. Handelsplattform und Mobile Trading: Mobil handeln dank comdirect App

Über die Handelsplattform von comdirect können Trader diverse Derivate und Wertpapiere handeln. Im Einzelnen sind dies

  • Anleihen
  • Aktien
  • Zertifikate
  • ETFs
  • Fonds
  • Optionen
  • Futures
  • CFD

sowie verschiedene weitere Produktvarianten. Der Devisenhandel wird bislang nicht von der Direktbank angeboten.

sucheFerner bietet die mobile App von comdirect den Nutzern die Möglichkeit, auch von unterwegs auf ihre Konten und Depots zuzugreifen. Dazu benötigen diese ein kompatibles mobiles Endgerät. Im comdirect Test konnte die Bank punkten, da sie ihre mobilen Apps sowohl für iOS- und Android-Geräte als auch für Windows Phone anbietet. Damit sollte beinahe jeder Trader die Apps nutzen können. Um die mobile App zu verwenden, kann diese im entsprechenden Store heruntergeladen werden. Anschließend stehen alle Banking- und Depotfunktionen wie gewohnt zur Verfügung. Eine intuitive Verwendung der Applikation ist möglich, da die Oberfläche gut strukturiert ist.

Mithilfe der App von comdirect können Trader von unterwegs Orders aufgeben und somit zeitnah auf sich verändernde Marktbegebenheiten reagieren. Hierzu stehen umfangreiche Marktdaten bereit. Auch die Verwaltung des Musterdepots ist über die comdirect Applikation möglich. Mit der Banking-Funktion können Nutzer ihre letzten Umsätze sowie den aktuellen Kontostand einsehen. Vorteilhaft für Bankkunden, die regelmäßig außer Haus arbeiten: Auch Überweisungen können mittels App vorgenommen werden.

Fazit: Über die Handelsplattform können Bankkunden zahlreiche Wertpapiere und Derivate handeln. Der Devisenhandel ist davon bisher ausgenommen. Mit der Applikation von comdirect ist ein flexibles und komfortables Traden auch von unterwegs aus möglich. Die App kann im Store heruntergeladen werden und funktioniert mit den gängigen mobilen Endgeräten. Es können sowohl Überweisungen getätigt als auch Orders aufgegeben und Marktdaten abgerufen werden.

comdirect Basisdepot

comdirect Depot online in wenigen Minuten eröffnen

5. Kontoeröffnung und Bonus: zahlreiche Prämien für Bestands- und Neukunden

Bonus Icon

Wenn ein Kunde ein Konto bei comdirect eröffnet, erhält er eine Prämie in Höhe von 50 Euro, sofern dieser Fonds für 5.000 Euro oder mehr kauft beziehungsweise einen Fonds-Übertrag vornimmt. Dies ist für die ersten 3 Monate nach einer Depoteröffnung gültig. Bestehende Kunden profitieren von Sach- oder Geldprämien, wenn sie erfolgreich Neukunden anwerben. Dafür muss lediglich eine Empfehlungsmail an Bekannte oder Freunde verschickt werden. Nähere Informationen zu der Aktion „Kunden werben Kunden“ sowie den Teilnahmebedingungen sind auf der Website von comdirect zu finden.

Fazit: Neukunden, die bei comdirect ein Konto eröffnen, erhalten 50 Euro als Prämie gutgeschrieben, wenn sie in den ersten 3 Monaten Fonds für einen Wert von 5.000 Euro oder mehr kaufen. Weiterhin werden Geld- und Sachprämien für das Anwerben von Kunden ausgegeben.

comdirectJetzt Aktiendepot bei Comdirect eröffnen

6. Demokonto: unsere comdirect Erfahrungen

ohne-einzahlung

Beim Online Broker werden mehrere Möglichkeiten zum Üben des Wertpapierhandels und des CFD-Handels angeboten. Zum einen gibt es das comdirect Musterdepot, indem sich Wertpapiere virtuell verwalten lassen, so wie im realen Depot. Das Musterdepot ermöglicht die virtuelle Abbildung bereits real existierender Depots, beispielsweise um Optimierungsmöglichkeiten zu entdecken. Die Testmöglichkeit zum Aktienhandel ist wie beim Discount Broker Demokonto Testsieger kostenlos verfügbar.

Die comdirect stellt außerdem für den Handel mit CFDs automatisch zwei Demokonten (jeweils ohne und mit Risikobegrenzung) mit einem virtuellen Kapital in Höhe von je 50.000 Euro zur Verfügung. Die Konten können unbefristet und mit allen Funktionen eines regulären Kontos mit dem „Mein comdirect“-Account genutzt werden. Neben dem Kontostand sind das freie Kapital, der tägliche Gewinn bzw. Verlust sowie Gesamtkapital und Margin sichtbar. Die Einstellungen der CFD-Demokonten bzw. Übungskonten lassen sich bei Bedarf zurücksetzen. Die Software „ProTrader“ wird nur durch ein Handbuch sowie Videos vorgestellt. Einen Plattform-Test beziehungsweise einen Demokontovergleich für den Wertpapierhandel gibt es nicht.

Fazit: Die comdirect Bank stellt ihren Kunden zum Depotkonto ein Musterdepot sowie zwei CFD-Demokonten zur Verfügung, jeweils mit und ohne Risikobegrenzung sowie ohne Laufzeitbegrenzung. Die Kurse entsprechen weitgehend denen eines Live-Kontos.

7. Service & Bildung: Vermögensaufbau mit dem JuniorDepot

fazt

Die Mitarbeiter des comdirect Kundenservices sind per E-Mail jederzeit sowie börsentäglich zwischen 8 und 22 Uhr telefonisch erreichbar. Am Wochenende gilt eine eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit: am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Die Hotline für Kartensperrungen kann rund um die Uhr angerufen werden. Auf eventuelle Verluste wird somit sofort reagiert.

Auch für Kinder und Jugendliche hält comdirect ein Angebot bereit: mit dem JuniorDepot. Dieses lässt sich schon mit kleinen Raten nutzen. Es handelt sich hierbei um einen Wertpapiersparplan und somit um eine Alternative zu den gewöhnlichen Zinsprodukten. Eltern erhalten mit dem JuniorDepot die Möglichkeit, schon früh mit dem Vermögensaufbau für ihr Kind beziehungsweise ihre Kinder zu beginnen. Das auf diese Weise angesparte Geld kann später zum Beispiel für das Studium oder die Ausbildung verwendet werden. Die niedrigste Sparrate beträgt 25 Euro. Eine Einzahlung ist sowohl monatlich als auch jeden zweiten oder dritten Monat möglich. Mit regelmäßigen Einzahlungen kann das Vermögen aufgebaut werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine Einmalzahlung – zum Beispiel als Geldgeschenk – auf den Sparplan vorzunehmen.

Wer sich für das JuniorDepot interessiert, findet die Eröffnungsunterlagen auf der Website von comdirect als PDF-Datei zum Download. Die Konditionen des Depots sind dort ebenfalls aufgeführt und sollten gut durchgelesen werden. 68 sparplanfähige Aktienwerte werden angeboten. Darüber hinaus beinhaltet das Angebot eine umfangreiche Auswahl an Fonds sowie 45 ETFs. Attraktive Renditen lassen sich mit dem Aktien-Sparen durch Kurssteigerungen erzielen. Dabei sind allerdings die Chancen und Risiken zu vergleichen, da auch Verluste durch Wertschwankungen entstehen können.

Fazit: Der Support ist börsentäglich zu den gängigen Zeiten sowie auch am Wochenende erreichbar. In Sachen Bildung bietet comdirect mit dem JuniorDepot einen interessanten Wertpapiersparplan an. Das so angesparte Vermögen kann später etwa für Ausbildung und Studium des Kindes verwendet werden. Es gibt eine attraktive Rendite. Jedoch sollten auch die Risiken und Chancen gut abgeglichen werden.

comdirect Kundenservice

Bei der comdirect ist der Kundenservice rund um die Uhr erreichbar

8. Seriosität: Langjährige Erfahrungen und viele Auszeichnungen

anmeldung

Im comdirect Erfahrungsbericht spiegeln sich die langjährigen Erfahrungen der Direktbank, die bereits zahlreiche Auszeichnungen erhielt, wider. In den Jahren 2012 und 2013 wurde sie beispielsweise bei der Online-Broker Wahl vom Fachmagazin €uro am Sonntag zum Testsieger gekürt. Im Jahr 2013 erhielt die Bank von €uro am Sonntag in der Ausgabe 05/2013 außerdem den Titel „Beste Bank Deutschlands“. Auch zuvor, in den Jahren 2009, 2010 und 2011, wurde der Direktbank bereits der Titel „Online-Broker des Jahres“ und somit der 1. Platz, verliehen.

Fazit: Die Direktbank comdirect hat bereits zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem als „Online-Broker des Jahres“, erhalten und bietet langjährige Erfahrungen im Tradingbereich.

comdirectJetzt Aktiendepot bei Comdirect eröffnen

9. Fazit unserer comdirect Erfahrungen: sehr positiv

vorteile

Im comdirect Testbericht ist zu erkennen, dass die Direktbank ihren Kunden ein kostenloses Wertpapierdepot für die ersten 3 Jahre zur Verfügung stellt. Anschließend hängt es von der Aktivität eines Traders ab, ob das Depot auch weiterhin kostenfrei bleibt. In den ersten 6 Monaten wird der Order-Preis für Neukunden – sozusagen als Willkommensgeschenk – vergünstigt angeboten. Anschließend beträgt die Mindestgebühr pro Order 9,90 Euro und die maximale Gebühr jeweils 59,90 Euro. Mit diesen Konditionen kann comdirect mit vergleichbaren Anbietern, eingeschlossen den Discount Broker Testsieger mithalten. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich, sodass auch Kleinanleger einen guten Einstieg ins Handelsgeschäft finden. Sowohl das Setzen von Limit-Orders als auch das Streichen oder Ändern von Orders zählen zu den kostenfreien Leistungen der Bank.

Die mobile Applikation erwies sich im comdirect Test als sehr nützlich. Sie lässt sich mit den gängigen mobilen Endgeräten verwenden und ist aufgrund des übersichtlichen Aufbaus intuitiv nutzbar. Alle Funktionen, angefangen beim Banking bis hin zur Depotverwaltung, lassen sich auf diese Weise jederzeit tätigen. Der Handel ist an sämtlichen deutschen sowie an über 40 ausländischen Börsen möglich. Weitere Vorteile bringt auch der außerbörsliche Handel mit sich.

Unsere comdirect Erfahrungen, die insgesamt sehr positiv ausfallen, zeigen, dass Trader keine Software installieren müssen, sondern unmittelbar mit dem Traden beginnen können – wahlweise über die Website oder den Browser. Die Aufgabe einer Order kann aus dem Echtzeitchart entnommen werden. Zahlreiche technische Tools, wie beispielsweise Musterdepots, eine Experten-Chartanalyse, Aktiensignale sowie eine Verknüpfung mit der „PRO Trader“ Handelsplattform (für aktive Trader), ermöglichen ein individuelles Traden. Unter anderem können neben Aktien auch CFDs, Fonds und verschiedene Derivate gehandelt werden. Verzichten müssen die Kunden hingegen noch auf den Handel mit Devisen.

8/10 Punkte
JETZT ANMELDEN
Die Highlights unseres comdirect Test im Überblick:

  • Wertpapierhandel – von Aktien über Zertifikaten bis Fonds zu Top-Konditionen
  • Handeln ab 4,95 Euro für sechs Monate
  • Ordergebühr für ETFs, Optionsscheine und Zertifikate 3,90 Euro
  • Handel mit CFDs – über 1.200 Basiswerte zu fairen Spreads
  • 50 Euro Aktivitätsprämie ab 5.000 Euro Fondskauf oder -übertrag
  • Depoteröffnung per Webcam oder App online
  • Support 7 Tage die Woche 24 Stunden

Der online-Broker comdirect ist für den Einstieg in die Wertapieraanlage ein interessanter Partner. Nach Ablauf der ersten sechs Monate verlangt er eine allgemeine Mindestgebühr von 9,90 Euro pro Order. Damit gehört die comdirect zu den kostengünstigsten Brokern.

Weitere Informationen zum Anbieter: