Binäre Optionen oder Forex? Unterschiede | Vor- und Nachteile

ESMA-Regelung Binäre Optionen Handel ausgesetzt

Immer mehr private Anleger interessieren sich für Forex-Produkte und binäre Optionen. Da mit den aktuell sehr niedrigen Zinsen bei vielen anderen Geldanlagen kaum noch nennenswerte Profite möglich sind, sind immer mehr Kunden bereit, ihr Kapital auch in riskantere Geldanlagen zu investieren. Die Finanzderivate locken nach wie vor mit hohen Renditen. Auch mit relativ wenig Geld ist ein Einstieg in den Forex Handel oder binäre Optionen bereits möglich, so dass auch immer mehr Kunden mit geringem Kapital die Chance nutzen, um sich mit dem Trading etwas dazuzuverdienen. Im Folgenden wollen wir die beiden Möglichkeiten miteinander vergleichen und aufzeigen, für welche Kunden sie gut geeignet sind und wer sich lieber anderen Alternativen zuwenden sollte.

Binäre Optionen vs. Forex: Wichtiges auf einen Blick

  • Binäre Optionen bieten deutlich weniger Auswahlmöglichkeiten, was sie für Anfänger leichter verständlich macht und einen schnellen Einstieg ermöglicht
  • Bei vielen Forex-Brokern besteht eine sogenannte Nachschusspflicht, es kann also mehr Geld verloren werden, als ursprünglich eingezahlt wurde
  • Bei binären Optionen sind die möglichen Gewinne und Verluste bereits vorher festgelegt. Eine Nachschusspflicht besteht nicht.
  • Professionelle Trader bevorzugen meistens Forex-Produkte, da hier durch die zahlreicheren Entscheidungsmöglichkeiten mehr Einfluss auf das Ergebnis genommen werden kann.
  • Binäre Optionen sind häufig ein gute Einstieg für spätere Forex-Trader.

iq_optionJetzt ein Konto bei IQ Option eröffnen

1. Binäre Optionen Unterschied Forex – Wir erklären die wichtigsten Unterschiede

Forex und binäre Optionen sind sogenannte Finanzderivate. Beide werden nicht an einer Börse, sondern direkt mit dem Online Broker oder anderen Teilnehmern gehandelt. Viele Broker fungieren dabei als sogenannte „Market Maker“ und legen die Preise für An- und Verkauf selber fest. Der Basiswert wird nicht selber erworben, sondern der Händler spekuliert auf steigende oder fallende Kurse. Bei binären Optionen handelt es sich um eine Art Wette: Es zählt nicht, wie hoch der Kurs gestiegen oder gefallen ist, sondern nur, dass er sich in die vorher angegebene Richtung entwickelt hat. Die Rendite für einen gewonnenen Trade steht bei binären Optionen bereits vorher fest. Bei einem verlorenen Trade geht in der Regel die gesamte Investition verloren. Bei Forex handelt es sich dagegen um einen Vertrag, eine Währung zu einem späteren Zeitpunkt zum jetzigen Kurs umtauschen zu können. Daher sind die Gewinnspannen variabel, je nachdem wie hoch die Kursunterschiede sind. Auch die Verluste können sich von Trade zu Trade stark unterscheiden und bei Brokern mit Nachschusspflicht sogar die Einlage übersteigen, denn Forex-Produkte werden normalerweise mit einem Hebel getradet, der Händler kann also wesentlich mehr Geld bewegen, als er ursprünglich als Sicherheitsleistung eingezahlt hat.

Während die Laufzeiten bei binären Optionen von Anfang an festgelegt ist, müssen die Positionen bei Forex selber geschlossen werden. Dadurch ergeben sich mehr Chancen, um auf die aktuelle Marktsituation einzugehen, aber auch eine deutlich höhere Anfälligkeit für Fehlentscheidungen.

Fazit: Bei Binäroptionen passieren alle Abläufe nach einer einmaligen Bestätigung des Trades automatisch zu vorher festgelegten Zeitpunkten (Termingeschäfte), während bei Forex-Produkten eine aktive Entscheidung zur Schließung der Position erforderlich ist. Die Profite bei Forex können stärker variieren, während bei binären Optionen bereits vorher feststeht, wie viel Geld bei einem einzelnen Trade gewonnen oder verloren werden kann. Auch Verluste über die eigentliche Einlage hinaus sind bei Forex wegen der Hebelwirkung möglich.

banc de binary Handel

Call oder Put – der Handel von binären Optionen ist einfach

2. Binäre Optionen sind für Einsteiger leicht verständlich

Neueinsteiger ohne Trading-Erfahrung sind bei Forex oftmals am Anfang von der Vielzahl der Möglichkeiten überfordert. Zwar bieten die meisten Online Broker kostenloses Schulungsmaterial an und mit einem kostenlosen Demokonto kann das Traden ohne Risiko unter realen Bedingungen erlernt werden, wer sich jedoch fragt, ob er in den Forex Handel oder binäre Optionen investieren sollte, sollte sich im Zweifelsfall für die binären Optionen entscheiden. Hier ist das Trading auf Grund der Einfachheit des Produkts deutlich schneller zu erlernen. Ein späterer Umstieg auf Forex-Produkte stellt ebenfalls kein Problem dar. Viele erfolgreiche Forex-Händler haben zunächst mit binären Optionen begonnen und hier die Grundzüge des außerbörslichen Handels erlernt.

Fazit: Der Einstieg ist bei binären Optionen deutlich unkomplizierter als beim Forex-Handel. Auch Anfänger können hier schnell mit dem Traden beginnen und erste Erfolge verbuchen. Dennoch sollte auch bei binären Optionen nicht darauf verzichtet werden, sich ein umfangreiches Wissen über das Produkt zu erarbeiten. Nur so ist ein langfristiger Erfolg möglich. Einige Broker bieten interessierten Kunden ein kostenloses Demokonto an, mit dem ohne finanzielles Risiko trainiert werden kann.

iq_optionJetzt ein Konto bei IQ Option eröffnen

3. Binäre Optionen und Forex Handel miteinander kombinieren?

Beim Vergleich „Binäre Optionen vs. Forex“ fallen zwar deutliche Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten auf. Daraus ergibt sich die Frage, ob sich beide Produkte miteinander kombinieren lassen.

Es mag zwar durchaus möglich sein, beide Produkte erfolgreich zu handeln, allerdings findet bei professionellen Tradern normalerweise früher oder später eine Spezialisierung auf eine der beiden Möglichkeiten statt. Beim Forex-Handel können die Trader deutlich mehr Entscheidungen selber treffen, wodurch sie einen höheren Einfluss auf den Erfolg haben und den Glücksfaktor ein wenig reduzieren können. Trotzdem bleiben sowohl Forex wie auch binäre Optionen hochspekulative Anlageformen und das Verlustrisiko sollte den Anlegern stets bewusst sein.

Binäre Optionen sind ein häufiger Einstieg für professionelle Trader

Der Handel mit Forex-Produkten ist für Anfänger anfangs oft nicht ganz einfach, da viele Entscheidungen getroffen werden müssen, bei denen Fehler passieren können. Bei binären Optionen dagegen ist die Anzahl der nötigen Entscheidungen sehr limitiert. Zwar kann auch hier durch eine gute Chart-Analyse die Anzahl der gewonnenen Trades positiv beeinflusst werden, das hierfür erforderliche Wissen kann allerdings schneller erlernt werden, als es beim Forex Handel der Fall ist. Viele erfolgreiche Forex Händler haben den Einstieg über binäre Optionen vollzogen und sind erst zu Forex gewechselt, als sie bereits ausgiebige Erfahrung gesammelt hatten.

Fazit: Für Einsteiger lohnt es sich, sich über beide Formen des außerbörslichen Tradings zu informieren. Zwar ist es in der Regel nicht sinnvoll, parallel mit beiden Produkten ernsthaftes Trading zu betreiben, aber binäre Optionen biete häufig einen guten Einstieg in den deutlich komplexeren Forex Handel.

24option Handel

Bei 24option können binäre Optionen sowie Forex und CFDs gehandelt werden

4. Binäre Optionen und Forex: Tipps für erfolgreiches Trading

Beim Handel mit Devisen sollten sich die Trader immer bewusst sein, dass ein sehr hohes Verlustrisiko besteht, da es sich um extrem spekulative Anlageformen handelt. Dennoch gibt es Möglichkeiten, dieses Risiko zu reduzieren und die Erfolgschancen deutlich zu erhöhen. Die grundlegenden Tipps gelten für beide Produkte, daher ist ein Umstieg von binären Optionen auf Forex oder auch umgekehrt normalerweise kein Problem und die Händler können von ihrem Wissen aus dem jeweils anderen Bereich profitieren.

  1. Wissen erwerben
    Weder bei Forex noch bei binären Optionen wird sich ein langfristiger Erfolg einstellen, wenn die Trader ausschließlich nach ihrem Bauchgefühl handeln. Es existieren gute Methoden zur Analyse der Kursverläufe, die unbedingt erlernt werden sollten. Die meisten Online Broker bieten hierfür kostenloses Lehrmaterial in Form von Artikeln, E-Books oder Lehrvideos an. Auch Online-Seminare können häufig besucht werden.
  2. Demokonto nutzen
    Um das erworbene Wissen zu vertiefen, sollten Trader über ein kostenloses Demokonto verfügen. Hier kann unter realen Bedingungen, aber ohne finanzielles Risiko mit Spielgeld gehandelt werden. Die erlernten Strategien können so verinnerlicht werden und Anfängerfehler kosten kein Geld. Auch erfahrenere Trader nutzen das kostenlose Demokonto beispielsweise beim Binäre Optionen Demokonto Testsieger gerne, beispielsweise wenn sie beginnen, zusätzliche Tools zu nutzen oder neue Strategien erlernen.
  3. Gutes Risikomanagement
    Da zu viele Faktoren den Verlauf der Kurse beeinflussen, kann dieser niemals exakt vorhergesagt werden. Somit besteht jederzeit ein erhebliches Verlustrisiko. Möchte der Trader dadurch nicht direkt seine gesamte Einlage verlieren, muss er sich an einen gut durchdachten Finanzplan halten. Pro Trade sollte immer nur ein kleiner Prozentsatz des gesamten Guthabens eingesetzt werden. Beim Forex Handel ist zusätzlich die teilweise vorhandene Nachschusspflicht zu bedenken, die bei manchen Anbietern durch eine Absicherung umgangen werden kann.
  4. Guten Broker wählen
    Die beste Strategie ist nichts wert, wenn ein unseriöser Binäre Optionen Broker die Gewinne am Ende nicht auszahlt. Daher sollten Sie sorgfältig bei der Wahl des Anbieters vorgehen und auf jeden Fall Wert auf eine zuverlässige Regulierung legen. Auch die Kosten bzw. Gewinnspannen sind zu beachten, denn je mehr Geld der Broker pro Trade in die eigene Tasche steckt, desto weniger Gewinn kann der Trader am Ende für sich verbuchen.

Fazit: Durch die Berücksichtigung einiger Verhaltensregeln lässt sich das Risiko bei binären Optionen und Forex Handel deutlich reduzieren. Dennoch sollten sich die Trader immer bewusst sein, dass es sich um hochspekulative Produkte handelt und sich das Risiko eines Totalverlustes nicht komplett eliminieren lässt. Daher sollte für den Handel nur Geld verwendet werden, dessen Verlust ohne Probleme verkraftet werden kann. Als langfristige sichere Geldanlage dagegen sind beide Formen des Tradings nicht geeignet. 

iq Option Broker

IQ Option bietet Händlern binärer Optionen die besten Bedingungen

iq_optionJetzt ein Konto bei IQ Option eröffnen

5. FAQs zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden von binären Optionen und Forex

Was muss ich beim Umstieg vom einen auf das andere Produkt beachten?

Da sich Forex und binäre Optionen trotz der Unterschiede in vielen Punkten sehr ähnlich sind, ist ein Umstieg in der Regel kein großes Problem. Fast alle Trader profitieren nach einem Wechsel von ihren Erfahrungen im jeweils anderen Bereich, weswegen auch professionelle und hochspezialisierte Trader sich immer wieder auch über aktuelle Neuerungen bei anderen Produkten informieren. Die meisten Online Broker bieten kostenloses Schulungsmaterial an, welches nicht nur einen Umstieg erleichtert, sondern auch dabei hilft, die eigenen Fähigkeiten immer weiter auszubauen und zu verbessern.

Binäre Optionen Unterschied Forex: Welche Form des Tradings birgt das geringere Risiko?

Bei beiden Varianten handelt es sich um hochspekulative Investitionen, weswegen immer nur Geld verwendet werden sollte, dessen Verlust problemlos verschmerzt werden kann. Wo das höhere Risiko besteht, lässt sich nicht pauschal sagen, da dieses auch immer mit dem Risikomanagement des Traders zusammenhängt und von der Handelsstrategie abhängt.

Bei binären Optionen handelt es sich um „Alles-oder-Nichts“-Wetten, bei denen bei einem verlorenen Trade die gesamte Investition weg ist. Dies ist beim Forex Handel zwar nicht der Fall, dafür gibt es hier aber bei vielen Brokern eine Nachschusspflicht. Durch die Möglichkeit mit einem Hebel zu handeln, kann der Trader zwar deutlich mehr Geld bewegen, als er eigentlich eingezahlt hat, es sind aber auch Verluste möglich, die die Höhe der Einlage übersteigen.

Kann ich binäre Optionen und Forex beim selben Broker handeln?

Binäre Optionen werden meistens nur von spezialisierten Brokern angeboten, während Forex-Produkte mittlerweile bei sehr vielen Anbietern verfügbar sind. Es sind daher in der Regel zwei verschiedene Broker nötig. Es ist aber ohnehin ratsam, sich auf eine der beiden Varianten zu konzentrieren. Zu empfehlen wären je nach Variante in jedem Fall der Binäre Optionen Broker Testsieger oder der Forex Broker Testsieger.

fxpro Demokonto

Forex-Demonto – Bei FxPro kann der Forex Handel ausprobiert werden

6. Weitere informative Artikel und unabhängige Vergleiche

Mit unserem Portal stellen wir Ihnen stets aktuelle Informationen aus der Finanzwelt zur Verfügung. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den Handel mit unterschiedlichen Finanzprodukten. Auch auf die Tücken des Tradings wird ausführlich eingegangen, damit Sie typische Fallen umgehen und mit Spaß und Erfolg am nationalen und internationalen Handel teilnehmen können.
Unsere unabhängigen Brokervergleiche und Testberichte helfen Ihnen dabei, einen Anbieter zu finden, bei dem Sie nicht übe den Tisch gezogen werden und der alle Ihre persönlichen Anforderungen erfüllt.

7. Unser Fazit: Beim Vergleich „Binäre Optionen vs. Forex“ gibt es keinen eindeutigen Gewinner

Binäre Optionen und der Forex Handel weisen sowohl Unterschiede wie auch Gemeinsamkeiten auf. Eine eindeutige Empfehlung für eine der beiden Trading-Varianten können wir nicht aussprechen, denn beide haben ihre Vor- und Nachteile. Während sich binäre Optionen gut als Einstieg für Anfänger eignen, da hier nur wenige Entscheidungen getroffen werden müssen, bevorzugen viele Profis den Forex Handel, da dieser deutlich komplexer aufgebaut ist und somit gut ausgebildeten Händlern mehr Möglichkeiten bietet, auf die Veränderungen am Finanzmarkt zu reagieren und dadurch einen Profit zu machen.
Im Gegensatz zum Forex Handel existiert bei binären Optionen keine Nachschusspflicht, hier können die Verluste daher die Einzahlung nicht übersteigen.
Bei beiden Produkten sollte den Händlern stets bewusst sein, dass es sich um hochspekulative Geschäfte handelt. Ein solides Risikomanagement und nicht zu hohe Einsätze sind daher Grundvoraussetzung für ein dauerhaft erfolgreiches Traden.

ESMA-Regelung Binäre Optionen Handel ausgesetzt

Weitere Informationen zum Anbieter: