Baccarat Regeln im Überblick: So wird gespielt!

Wunderino Casino

Baccarat ist ein klassisches Casino Spiel, dessen Regeln recht leicht zu verstehen sind. Dabei spielen stets nur zwei Spieler gegeneinander. Die restlichen Spieler setzen hingegen auf einen der Spieler oder auf einen Gleichstand. Vor dem Spielen sollte man sich jedoch ganz genau mit den Spielregeln befassen. Außerdem sollte man das Spiel am besten zunächst in der Demo Version kosten- und risikofrei austesten. In dieser Baccarat Anleitung erklären wir schließlich als erstes die grundlegenden Baccarat Regeln für Anfänger. Anschließend zeigen wir, wie man den Spielgeld-Modus nutzen kann. Zu guter Letzt stellen wir schließlich mehrere Tipps, die beim Baccarat Spielen ideal zum Einsatz kommen können, vor.

Die 5 wichtigsten Fakten zu den Baccarat Regeln auf einen Blick:

  • Wetten auf Spieler, Bankier und Gleichstand möglich
  • Niedrigerer Hausvorteil beim Setzen auf den Bankier
  • Hoher Hausvorteil beim Setzen auf Unentschieden
  • Kostenloser Spielgeld-Modus in vielen Online Casinos nutzbar
  • Verschiedene Baccarat Varianten verfügbar


Jetzt ein Konto bei Wunderino eröffnen

1. Baccarat Anleitung: Die wichtigsten Grundregeln einfach erklärt

Beim Baccarat spielen stets zwei Spieler gegeneinander. Dabei stellt einer dieser Spieler den Spieler und der andere den Bankier dar. Jeder weitere Spieler kann entweder auf den Spieler, auf den Bankier oder auf ein Unentschieden setzen. Das Ziel des Spiels ist es schließlich, möglichst nah die Neun zu kommen.

Baccarat Regeln sind leicht verständlich

Beim Spiel Baccarat spielen ein Spieler und ein Bankier gegeneinander

Um das Spiel besser zu verstehen, möchten wir in unserer Baccarat Anleitung zunächst die Punktberechnung erläutern. Die Karten Zwei bis Neun besitzen dabei jeweils den Wert der Zahl, die auf der Karte zu sehen ist. Die Bilderkarten Bube, Dame und König sowie die Karte Zehn bringen hingegen keinen Punkt und die Karte Ass einen Punkt.

Sobald das Spiel beginnt, erhalten der Spieler sowie der Bankier jeweils zwei Karten. Sofern einer der beiden Spieler acht oder neun Punkte durch diese beiden ausgeteilten Karten erreicht, hat er einen sogenannten Naturell erreicht.

Wissen sollte man hierbei schließlich auch, dass die Summe der Karten nicht mehr als neun Punkte sein kann. Denn wenn die Punktzahl höher ist, wird die Zehnerstelle abgezogen. Wenn also beispielsweise der Spieler eine Sechs und eine Fünf hat, wird er nicht 11 Punkte, sondern lediglich einen Punkt besitzen. Dementsprechend ist es, anders als die Blackjack Regeln es erlauben, nicht möglich, eine zu hohe Punktzahl zu erreichen.

Sobald die Karten schließlich ausgeteilt wurden und einer der beiden Spieler einen Naturell hat, werden die Punkte miteinander verglichen. Gewonnen hat schließlich derjenige, dessen Punktzahl am nächsten an der Neun ist. Sofern ein Unentschieden vorliegt, werden die Spieler hingegen ihre Einsätze zurückerhalten.

Es kann jedoch auch zusätzlich eine dritte Karte verteilt werden. Ob und wann dies geschieht, hängt allerdings auch ein wenig von der jeweiligen Variante ab. In der Regel kann der Spieler jedoch eine Karte ziehen, sofern er fünf Punkte oder weniger besitzt. Falls er hingegen sechs oder sieben Punkte besitzt, darf er normalerweise keine weitere Karte ziehen.

Sofern der Spieler schließlich keine weitere Karte ziehen möchte und somit passt, ist es für den Bankier ebenfalls möglich, eine weitere Karte zu erhalten. Hierfür muss dieser jedoch eine geringere Punktzahl als sechs besitzen. Wenn der Spieler sich jedoch dazu entscheidet, eine dritte Karte zu ziehen, gelten folgende Baccarat Regeln:

  • Falls der Spieler zwischen null und drei Punkten besitzt, darf der Bankier eine dritte Karte ziehen.
  • Falls der Spieler zwischen null und neun Punkten und der Bankier drei Punkte besitzt, darf der Bankier ebenfalls eine weitere Karte ziehen.
  • Falls der Spieler eine Punktzahl zwischen zwei und sieben und der Bankier eine Punktzahl von vier erreicht hat, darf der Bankier eine Karte ziehen.
  • Falls der Spieler hingegen null, einen, acht oder neun Punkte und der Bankier vier Punkte besitzt, muss der Bankier passen und darf dementsprechend keine dritte Karte ziehen.
  • Falls der Spieler zwischen null und drei Punkten oder zwischen acht und neun Punkten und der Bankier fünf Punkte besitzt, muss der Bankier ebenso passen.
  • Falls der Spieler wiederum vier bis sieben Punkte besitzt und der Bankier eine Punktzahl von fünf erreicht hat, darf der Bankier eine Karte ziehen.
  • Falls der Bankier jedoch eine Punktzahl von sieben erreicht hat, wird er stets passen müssen.

Fazit: Zwar erscheinen die Baccarat Spielregeln zunächst ein wenig kompliziert, dennoch können sie recht schnell erlernt werden. Dabei treten beim Spielen stets ein Spieler und ein Bankier an. Diese müssen schließlich so nah wie möglich an die Punktzahl Neun gelangen. Dafür erhalten sie als erstes zwei Karten. Anschließend können beide unter gewissen Umständen eine dritte Karte erhalten.

Empfehlung: Die besten Online Casinos im Test
Online CasinoHighlights
1. Wunderino
Wunderino
★★★★★
10 / 10 Punkte
  • Bis zu 940€ Bonus für Neukunden
  • Mehr als 600 Spiele im Portfolio
  • iOS-App und Android-Version vorhanden
» Zum Anbieter
2. 888 Casino
888 Casino
★★★★★
10 / 10 Punkte
  • Bis zu 140€ Bonus für Neukunden
  • Mutterkonzern an Börse notiert
  • EU-Lizenz aus Gibraltar
» Zum Anbieter
3. Casino Club
Casino Club
★★★★★
10 / 10 Punkte
  • Langjährige Erfahrung
  • 250€ Einzahlungsbonus
  • PayPal als Zahlungsmethode
» Zum Anbieter
4. Quasar Gaming
Quasar Gaming
★★★★★
9 / 10 Punkte
  • Bonus bis zu 800€
  • Gültige EU-Lizenz
  • Hohe Jackpots möglich
» Zum Anbieter
5. Betway Casino
Betway Casino
★★★★★
9 / 10 Punkte
  • Erstklassige Spieleauswahl
  • Bis zu 1.000€ Bonus
  • EU-Lizenz aus Malta
» Zum Anbieter

2. Die Baccarat Spielregeln kostenlos kennenlernen: So funktioniert's

Eines der besten Baccarat Tipps ist, das Spiel immer wieder zu üben. Denn erst wenn man den Spielablauf kennt und alle Regeln verstanden hat, sollte man beginnen, mit Echtgeld zu spielen. Daher lohnt es sich, den Spielgeld-Modus in einem Online Casino zu nutzen.

Baccarat spielen kostenlos in der Demo Version möglich

In Online Casinos kann man Baccarat häufig kostenlos und risikofrei im Spielgeld-Modus austesten

Hier können die Baccarat Regeln kostenlos kennengelernt werden. Schließlich spielt man in der Demo Version lediglich mit virtuellem Geld und kann dementsprechend auch keine Verluste erleiden. Dies sorgt dafür, dass man hier ideal üben kann. Allerdings eignet sich der Spielgeld-Modus nicht nur für Anfänger, die die Spielregeln verstehen möchten und erste Erfahrungen sammeln möchten.

Ebenso können nämlich auch erfahrene Baccarat Spieler von dem Demo Modus profitieren. Denn wer als erfahrener Spieler eine neue Strategie oder eine neue Variante austesten möchte, kann dies am besten im Spielgeld-Modus. Hier ist nämlich kein Risiko vorhanden. Angeboten wird dieser Modus übrigens von vielen verschiedenen Online Casinos.

Viele Online Casinos halten zudem mehrere Promotion Aktionen bereit. Beliebt ist beispielsweise ein Online Casino Willkommensbonus. Diesen erhalten neue Kunden in der Regel nach der ersten Einzahlung. Bevor man jedoch einen Bonus annimmt, sollte man sich auf jeden Fall über die Bedingungen informieren. Denn nur dadurch kann man wissen, wie man den Casino Bonus freispielen kann und ob der Bonus tatsächlich so attraktiv ist, wie er auf dem ersten Blick erscheint.

Der 888 Casino Willkommensbonus im Blick

Viele Casinos, wie beispielsweise das 888 Casino, halten einen Willkommensbonus für neue Spieler bereit

Fazit: Vor dem Echtgeld Spielen sollte man Baccarat im Spielgeld-Modus austesten und üben. Hier kann man nämlich die Regeln besser verstehen. Doch auch von erfahrenen Spieler kann dieser Modus verwendet werden. Diese haben dadurch nämlich die Möglichkeit, neue Strategien sowie neue Baccarat Versionen kostenlos und risikofrei auszutesten.

Jetzt ein Konto bei Wunderino eröffnen

3. 8 Baccarat Tipps, um das Risiko beim Spielen zu minimieren

Um das Risiko beim Spielen zu minimieren und die Chancen ein wenig zu erhöhen, gibt es viele Baccarat Tipps, die teilweise sehr hilfreich sein können. Wir haben an dieser Stelle insgesamt acht Tipps zusammengestellt, die man stets beachten sollte.

Tipp 1: Ein seriöses Casino finden

Sehr wichtig ist es in jedem Fall, ein seriöses Casino zu finden. Denn wer Baccarat oder ein anderes Casino Spiel in einem unseriösen Casino spielt, hat sehr schlechte Chancen, zu gewinnen. Deshalb sollte man auf jeden Fall die verschiedenen Casinos miteinander vergleichen. Hierbei sollte man insbesondere auf die Lizenz sowie auf die Prüfsiegel des jeweiligen Casinos achten. Ein weiterer Hinweis auf die Seriosität ist zudem gegeben, wenn der entsprechende Casino Betreiber mit Organisationen hinsichtlich Spielsucht bzw. Spielsuchtprävention zusammenarbeitet. Dazu sollte man sich in Online Casinos auch nach sicheren Zahlmethoden umschauen. Um ein passendes und vor allem seriöses Casino zu finden, kann übrigens auch ideal unser Online Casino Vergleich genutzt werden.

Die Quasar Gaming Homepage im Blick

Vor dem Baccarat spielen sollte man sich auf jeden Fall nach einem seriösen Casino umschauen

Tipp 2: Limits setzen

Bevor man mit dem Spielen beginnt, sollte man sich Limits setzen. Hilfreich ist es somit, vorab festzulegen, bei welchem Verlustbetrag man aufhören möchte, zu spielen. Zudem ist auch ein Setzlimit sehr wichtig.

Tipp 3: Nur mit Geld spielen, das man schmerzfrei verlieren kann

Man sollte stets nur das Geld einsetzen, das man auch tatsächlich übrig hat. Dabei sollte man stets bedenken, dass ein Verlust jederzeit möglich ist. Dementsprechend sollte man auch kein Geld investieren, das zum Beispiel für den Lebensunterhalt benötigt wird.

Tipp 4: Den geringeren Hausvorteil ausnutzen

Man kann beim Baccarat spielen von einem niedrigeren Hausvorteil profitieren, wenn man auf den Bankier setzt. Somit hat man hierdurch ein wenig bessere Gewinnchancen. Allerdings sollte man auch bedenken, dass beim Setzen auf den Bankier eine Provision von fünf Prozent des Gewinnes an das Casino bezahlt werden muss.

Tipp 5: Nicht auf Unentschieden wetten

Ratsam ist es, nicht auf einen Gleichstand zu wetten. Denn diese Wette lohnt sich nicht. Zwar wird man dadurch durchaus besser ausbezahlt, dennoch liegt der Hausvorteil des Casinos bei dieser Wette bei etwa 14 Prozent.

Tipp 6: Bestimmte Baccarat Varianten vermeiden

Einige Baccarat Varianten sollte man vermeiden. Hierzu zählen insbesondere jene, bei denen die Bank keine Provision auf die Gewinne des Bankiers verlangt. Denn dadurch ergibt sich meist ein höherer Hausvorteil des Casinos.

Tipp 7: Eine Strategie nutzen

Eine Strategie kann helfen, das Geld strukturierter einzusetzen. Deshalb ist es sinnvoll, eine Strategie beim Spielen anzuwenden. Dabei gibt es ganz verschiedene Baccarat Strategien. Hierzu zählen beispielsweise die Fibonacci Strategie, die Martingale Strategie sowie die Paroli Strategie. Wichtig ist jedoch, dass man die Wettstrategie stets vorab im Spielgeld-Modus ausprobiert. Dadurch kann man nämlich am schnellsten erkennen, ob sie zu den eigenen Spielanforderungen passt.

Tipp 8: Mit keiner Gewinngarantie rechnen

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist, dass stets beachtet wird, dass es keine Gewinngarantie gibt. Denn Baccarat ist ein Glücksspiel, bei dem man mit keinem garantierten Gewinn rechnen sollte. Dies gilt auch, wenn man mit einer Strategie spielt und zahlreiche Baccarat Tipps beachtet.

Fazit: Wer Baccarat spielen möchte, sollte auf jeden Fall eine gute Strategie nutzen, spezielle Baccarat Varianten vermeiden und nur Geld einsetzen, das auch schmerzfrei verloren werden kann. Außerdem sollte man sich Limits setzen. Darüber hinaus sollte man selbstverständlich mit keiner Gewinngarantie rechnen und nur in seriösen Casinos spielen. Sinnvoll ist es außerdem, nicht auf Unentschieden zu setzen, da hier der Hausvorteil sehr hoch ist. Am geringsten ist er hingegen beim Setzen auf den Bankier.

Jetzt ein Konto bei Wunderino eröffnen

4. Fazit: Die Baccarat Tipps können für den Erfolg wichtig sein

Beim Spielen von Baccarat kann man entweder auf den Spieler oder auf den Bankier setzen. Darüber hinaus ist es selbstverständlich ebenfalls möglich, auf einen Gleichstand des Duells zu wetten. Wissen sollte man hierbei jedoch, dass ein Unentschieden sehr unwahrscheinlich und dass der Hausvorteil hier sehr hoch ist. Der niedrigste Hausvorteil ist hingegen beim Setzen auf den Bankier gegeben. Dafür muss man allerdings auch eine gewisse Provision vom Gewinn an das Casino bezahlen. Letztendlich geht es beim Baccarat jedoch darum, möglichst nah an die Neun zu gelangen. Wer schließlich am nächsten an diese Zahl gelangt, wird gewinnen.

Vor dem Setzen sollte man sich allerdings auf jeden Fall die verschiedenen Baccarat Tipps anschauen, um das Risiko zu minimieren und um die Chancen ein wenig zu erhöhen. Hierzu gehört übrigens auch, ein seriöses Casino zu finden. Doch auch eine gute Strategie ist wichtig. Bevor man jedoch mit Echtgeld spielt, sollte man Baccarat risikofrei üben. Dies gelingt am besten im Spielgeld-Modus in einem Online Casino. Weiterhin sollte man schließlich nicht vergessen, dass es keine Garantie zum Gewinn gibt und dass diese Garantie auch durch keine Strategie vorhanden sein wird.

Wunderino Casino

Weitere Informationen zum Anbieter: